Kampf gegen Raser Ortsrat Ueffeln will Tempo auf Ortsdurchfahrt selber messen

Von Heiner Beinke

Ein Messgerät, das auch dem Autofahrer anzeigt, wie schnell er tatsächlich fährt, will der Ortsrat Ueffeln anschaffen. Foto: VerkehrswachtEin Messgerät, das auch dem Autofahrer anzeigt, wie schnell er tatsächlich fährt, will der Ortsrat Ueffeln anschaffen. Foto: Verkehrswacht

Ueffeln. Der Ortsrat Ueffeln will ein eigenes Gerät zur Tempomessung anschaffen. Das soll helfen, die Geschwindigkeit auf der Ortsdurchfahrt zu reduzieren.

Ein solches Gerät, das auch dem Autofahrer anzeigt, wie schnell er unterwegs ist, koste etwa 1700 Euro, berichtete Ortsbürgermeister Wilhelm Clausing (SPD) im Ortsrat Ueffeln. In Venne und anderen Orten habe man mit solchen Geräten gute Erfahrungen gemacht. In Ueffeln gebe es drei denkbare Aufstellungsorte: an der Einfahrt ins Dorf aus Richtung Merzen, an der Kreuzung mit der Neuenkirchener Allee und schließlich an der Ortsdurchfahrt in Höhe der Pizzeria.

Geräte früher zu teuer

Das Thema sei vor Jahren schon einmal diskutiert worden, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Laurentius Stuckenberg. Damals seien die Geräte aber noch „unerschwinglich“ gewesen. Er plädierte ebenso wie der SPD-Sprecher Maximilian Busch dafür, das Gerät im Wechsel an den drei Orten aufzustellen, um eine Gewöhnung zu vermeiden. Grundsätzlich „sind wir dann schon einen ganzen Schritt weiter“, hielt Busch die mobile Geschwindigkeitsüberwachung für sinnvoll.

Für das Gerät müsse aber „mindestens das Doppelte“ ausgegeben werden, sagte in der Einwohnerfragestunde Nicole Schmees als Vertreterin des Grundschul-Fördervereins, der sich in dieser Frage engagiert. Es sei wichtig, dass die Daten des Gerätes online auswertbar seien, betonte sie.

Ohnehin hat der Ortsrat Ueffeln mit der Finanzierung in diesem Jahr ein Problem: Bernhard Rohe verwies darauf, dass die Mittel für dieses Jahr schon verplant seien, unter anderem für die geplante Feier des Freibad-Jubiläums. Der Ortsrat kam überein, abzuwarten, wieviel Geld dafür wirklich benötigt werde und dann bei der nächsten Sitzung zu entscheiden, ob die Anlage schon in diesem oder erst im nächsten Jahr gekauft werden könne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN