Sieben Küken am Hasesee Nachwuchs für das Bramscher Schwanenpaar

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sieben Schwanenküken erkunden seit einigen Tagen den Bramscher Hasesee. Foto: Hildegard Wekenborg-PlackeSieben Schwanenküken erkunden seit einigen Tagen den Bramscher Hasesee. Foto: Hildegard Wekenborg-Placke

Bramsche. Das Schwanenpaar am Bramscher Hasesee hat Nachwuchs bekommen – sieben Küken auf einen Streich.

Spaziergänger und Naturfreunde haben in diesen Tagen wieder viel zu gucken am Hasesee. Nach rund 35 Tagen Brutzeit, während der sich das Schwanenpaar auf dem Gelege inmitten des Haseseebiotops abwechselte, sind vor ein paar Tagen sieben wuschelige kleine Küken geschlüpft.

Da der Schwanennachwuchs zu den Nestflüchtern gehört, erkundet er mittlerweile schon eifrig die Umgebung über und unter Wasser – immer unter Obhut der Schwaneneltern selbstverständlich. Jetzt, wo die Kleinen geschlüpft sind, zeigt Familie Schwan kaum noch Angst vor neugierigen Menschen.

Ob einer der Altschwäne zum früheren Schwanenpaar gehört, ist selbst dem Bramscher Naturkundler Rolf Hammerschmidt nicht bekannt. Im September 2016 war einer der beiden Schwäne tot aufgefunden worden. Die Todesursache ist unbekannt. Normalerweise binden sich die großen Wasservögel auf Lebenszeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN