Wichtig für Schüler Bramscher Jusos fordern freies WLAN am Darnsee

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kurz vor Beginn der Badesaison fordern die Bramscher Jusos freies WLAN am Darnsee. Archivfoto: Heiner BeinkeKurz vor Beginn der Badesaison fordern die Bramscher Jusos freies WLAN am Darnsee. Archivfoto: Heiner Beinke

Bramsche. Die Jusos Bramsche fordern die Einrichtung eines WLAN-Hotspots am Darnsee. Das habe sich schon beim Freibad Ueffeln bewährt, meinen die Jungsozialisten.

Ein solcher Hotspot würde die Aufenthaltsqualität am Darnsee weiter erhöhen, dies habe sich bereits bei der Einrichtung der Hotspots im Freibad Ueffeln, in der Fußgängerzone und in der Stadtbücherei gezeigt, führen sie in einer Pressemitteilung weiter aus. Als Adressat ihrer Forderung sehen die Jusos vor allem die Vertreter der SPD im Aufsichtsrat der Stadtwerke Bramsche. Diese müssten die Forderung schnell umsetzten, schließlich sei es bis zur Freibadsaison nicht mehr weit.

Viele Schüler im Bad

Die Nachwuchsorganisation der Bramscher SPD führt als Begründung an, dass vor allem beim Streamen von Musik oder Videos ohne WLAN das Datenvolumen oft nicht ausreiche. „Da ist nach einem Tag für den Rest des Monats Schluss“, erklärt der Juso-Vorsitzende Henning Kirchner. Zumal sich viele Schüler keine leistungsstarken Mobilfunkverträge leisten könnten. Doch gerade Schüler besuchen häufig das Freibad in Epe. „Wir wollen es ermöglichen, am Darnsee in der Sonne zu liegen und sorgenfrei Musik hören oder die Fußball-WM im Stream anschauen zu können“, ergänzt Alexander Dohe, stellvertretender Vorsitzender und Stadtratsmitglied.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN