Diesmal Fünf Tage Rummel Bramscher Kirmes 2018 erwischt sonnigen Start

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Einen sonnigen Start hat am Freitag die Bramscher Frühjahrskirmes erwischt. Wegen des Feiertags am 1. Mai geht der Rummel in der Innenstadt in diesem Jahr einen Tag länger als sonst.

„Und sogar das Wetter soll mitspielen“, freute sich bei der Eröffnung Schaustellersprecher Bernhard Kracke junior. Er bedankte sich unter anderem bei den Helfern vom städtischen Bauhof und den Stadtwerken, die ihren Teil dazu beitragen würden, diese traditionelle Kirmes „zwischen Kirche und Rathaus“ zu ermöglichen.

Familientag

Traditionell gab es am Familienfreitag ermäßigte Karten bei den Fahrgeschäften, zu denen in diesen Jahr der „Beach-Jumper“ und ein kniffeliges Labyrinth gehören. Ausgestattet mit 3D-Brillen, hatten auch die Vertreter der Stadt mit Bürgermeister Heiner Pahlmann an der Spitze so ihre Orientierungsschwierigkeiten, zwischen all den Spiegeln und Glasscheiben den rechten Weg zu finden.

Eine Premiere war die Kirmes für Florian Otte, der zum ersten Mal als Marktmeister Ansprechpartner der Schausteller war. Er habe seine Sache ordentlich gemacht, lobte Kracke, der darauf hinwies, dass die Vorbereitungen für die Frühjahrskirmes schon im Winter beginnen.

Feuerwerk

Am Samstagabend ist das Höhenfeuerwerk bei Einbruch der Dämmerung der Höhepunkt des Tages. Am Montag gibt es in Anbetracht der Verlängerung erstmals eine Happy Hour in den Karussels: Einmal zahlen, zweimal fahren lautet dann von 19 bis 21 Uhr das Motto.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN