TuS zu Gast in Schüttorf Bramscher Handballer treffen auf zukünftigen Trainer

Von Andreas Schüßler

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für Julian Göcke (Zweiter von links) und die Hasestädter zählt im Meisterschaftskampf nur ein Auswärtssieg. Archivfoto: Rolf KamperFür Julian Göcke (Zweiter von links) und die Hasestädter zählt im Meisterschaftskampf nur ein Auswärtssieg. Archivfoto: Rolf Kamper

Bramsche. Die Landesliga-Handballer des TuS Bramsche spielen am Samstag, 28. April 2018, beim FC Schüttorf 09. Die Hasestädter treffen dabei auf FC-Trainer Dennis Kötter. In der kommenden Saison wird der Übungsleiter an der Seitenlinie des TuS stehen. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Mit einem Auswärtssieg würde sich Bramsche auch rechnerisch den zweiten Tabellenplatz sichern. Die besondere Brisanz der Partie beruht allerdings auf dem Wechsel des Schüttorfer Trainers Dennis Kötter, der nach der Saison in der Hasestadt übernimmt. TuS-Spielertrainer Christoph Müller stellt allerdings gleich klar: „Es gibt keinerlei Absprachen, auf solche Dinge lassen wir uns nicht ein. Wir wollen sportlich gewinnen und selbst für den Aufstieg verantwortlich sein.“

Gegner ist heimstark

Dies hatte schon beim 30:21-Sieg im Hinspiel gut funktioniert. „Da haben wir die Schüttorfer mit unserer starken Abwehr genervt“, blickt Müller zurück. Trotz des kleinen FC-Kaders, der zusätzlich durch einige Verletzungen gebeutelt ist, zeigt er großen Respekt vor dem Gegner: „Sie haben eine erfahrene Truppe, in der es auch junge Talente gibt. Darüber hinaus ist Schüttorf sehr eingespielt, traditionell heimstark und verfügt über eine kompakte Defensive.“

Bramsches Übungsleiter erwartet zudem ein Duell der beiden Angriffsreihen: „In der Offensive hat Schüttorf viel individuelle Qualität und ist deshalb gefährlich. Wir vertrauen im Angriff auf unsere Abläufe und das Tempospiel.“

Kovaci gibt sein Debüt

Personell stehen voraussichtlich alle TuS-Spieler für die Auswärtsreise zur Verfügung. Nach dem Ende der A-Jugend-Saison rücken zudem die Youngsters in den Herrenkader auf. „Torwart Patrick Kovaci wird in Schüttorf sein Debüt geben“, verrät Christoph Müller. Der junge Schlussmann kann dadurch Kai Golchert entlasten, der nach der Verletzung von Tobias Geese meist als einziger Keeper im Bramscher Kader stand.

Nach der Partie in Schüttorf stehen für Bramsche noch zwei Saisonspiele auf dem Programm. Sollte gegen den FC Platz zwei gesichert werden, könnten die Hasestädter in den noch ausstehenden Partien versuchen, Tabellenführer TV Dinklage den direkten Aufstiegsplatz abzujagen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN