Auf dem Kirchplatz Im Dezember 2018 gibt es eine Eisbahn in Bramsche

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Melle gibt es schon länger „Kufenzauber“ auf der Eisbahn. 2018 soll es das erstmals auch in Bramsche geben. Foto: Christina WiesmannIn Melle gibt es schon länger „Kufenzauber“ auf der Eisbahn. 2018 soll es das erstmals auch in Bramsche geben. Foto: Christina Wiesmann

Bramsche. Im Dezember 2018 wird es in Bramsche erstmals eine Eisbahn in der Innenstadt geben. Das berichtete Geschäftsführer Wolfgang Kirchner am Mittwoch auf der Jahreshauptversammlung des Förderkreises Freundliches Bramsche.

Schon im letzten Jahr habe es eine Initiative aus dem Bramscher Unternehmerkreis gegeben, der sich regelmäßig trifft, berichtete der Geschäftsführer von Förderkreis und Stadtmarketing GmbH. Da sei aber die Zeit für die Umsetzung zu knapp geworden. Jetzt habe es aber definitiv eine Zusage gegeben, so dass der „Kufenzauber“ „weitestgehend“ über Sponsoren finanziert werden könne.

Es habe auch bereits erste Gespräche über den Aufbau einer Kunsteisbahn auf dem Kirchplatz gegeben. „Die Signale stehen mindestens auf gelb“, sagte Kirchner.

Energieneutrale Kunsteisbahn

Aus dem Unternehmerkreis war zu erfahren, dass die Kunsteisbahn rund um den Brunnen aufgebaut werden soll. Dort soll sie dann wahrscheinlich den ganzen Dezember stehen. Anders als Natureisbahnen sind Kunsteisbahnen energieneutral und könnten auch im Sommer aufgebaut werden.

Auf eine bessere Beleuchtung in der Innenstadt werden die Bramscher indes noch etwas warten müssen. Laut Kirchner werde ein Beleuchtungskonzept für die Innenstadt erst gegen Ende dieses Jahres vorliegen. Im Jahr 2019 könnten dann die Mittel für die Realisierung bereitgestellt werden. „Das heißt, wir haben noch einen dunklen Winter vor uns“, seufzte eine Versammlungsteilnehmerin.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN