Umgang mit der Trauer Verwaiste Eltern helfen sich in Ueffeln gegenseitig

Von Yvonne Sommer

Für das Foto stellten sich einige Besucher zu den Gruppenleiterinnen an den „gedeckten Symboltisch“. Foto: Yvonne SommerFür das Foto stellten sich einige Besucher zu den Gruppenleiterinnen an den „gedeckten Symboltisch“. Foto: Yvonne Sommer

Ueffeln. Das eigene Kind zu Grabe tragen zu müssen, ist das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Die Gefühle, die dieser Verlust auslöst, reichen von Schock über Wut bis zu einer unendlichen Traurigkeit. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt das Kind werden durfte, oder wie alt man als Eltern selber ist. In Ueffeln trifft sich eine Selbsthilfegruppe.

Vanessa Wübbelmann, Marita Olding und Ute Elbers ist es eine Herzensangelegenheit, trauernde Eltern zu unterstützen und auf ihrem schweren Weg durch die Trauer zu begleiten. Die drei Frauen leiten zusammen die Selbsthilfegruppe „Verwaiste E

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN