Im Greselius-Gymnasium 15 Schulen bei Osnabrücker Mathe-Olympiade in Bramsche

Von Judith Perez

Den dritten Platz bei der Osnabrücker Mathe-Olympiade belegten Henri, Niklas, Arman und Robin (vorne, von links) vom Greselius-Gymnasium Bramsche. Foto: Judith PerezDen dritten Platz bei der Osnabrücker Mathe-Olympiade belegten Henri, Niklas, Arman und Robin (vorne, von links) vom Greselius-Gymnasium Bramsche. Foto: Judith Perez

Bramsche. Das Greselius-Gymnasium Bramsche hat die 23. Osnabrücker Mathe-Olympiade (OMO) ausgerichtet.

Arman, Henri, Robin und Niklas kommen alle aus verschiedenen Klassen des Greselius-Gymnasiums und kannten sich bis Mittwochvormittag nicht näher. Nachmittags wurden sie dann zu einem Team von insgesamt drei teilnehmenden Teams des Gymnasiums, das freiwillig an der OMO teilgenommen hat. Alle vier Jungs sind regelrechte Mathe-Freaks und haben eine Eins auf dem letzten Zeugnis stehen. Henri ist der Jüngste und kommt aus Klasse 7. Niklas, der, seit er sich erinnern kann, an der OMO teilnimmt, aus Klasse 10. Robin ist aus der achten Klasse und Arman, der aus Afghanistan stammt und erst seit zwei Jahren in Deutschland lebt, besucht die neunte Klasse.

Wer hat welche Stärken?

Die besondere Herausforderung bestand für die vier Mathe-Profis erst ein einmal darin, festzustellen, wer welche Stärken hat. „Wir haben dann schnell gemerkt, dass Arman und Henri gut in der geometrischen Darstellung sind und Robin und ich sich besser im Umgang mit Zahlen auskennen“, erzählt Niklas. Am meisten habe ihnen die Teamarbeit Spaß gemacht. „Wir kennen das aus dem Unterricht“, so Niklas. „Da ich Mathe einfach gut kann, helfe ich sowieso den anderen immer, wenn ich fertig bin“, berichtet der Zehntklässler völlig selbstverständlich. „In anderen Fächern ist es dann umgekehrt“, lacht Arman. „Zum Beispiel in Deutsch oder Englisch.“

Schulleiterin Barbara Bolz und Reinhardt Fulge vom Schüler -Forschungszentrum Osnabrück betonten genau dieses Ziel der Mathe-Olympiade. „Dabei sein ist alles“, richtete sich Bolz an die 15 teilnehmenden Schulen. „Und sicher habt ihr an Teamgeist gewonnen.“

Die Gewinner können sich je über einen Buchgutschein im Wert von 20 Euro freuen. „Aber das steht nicht im Vordergrund“, sind sich die vier Jungs einig. „Uns macht es einfach Spaß zu knobeln und uns an anderen zu messen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN