Noch Spenden gesucht Bramscher Amal-Flüchtlingshelfer starten Nähcafé

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bogumila Piechel von Amal e.V. leitet das neue Nähcafé im Gemeindehaus der Heilig-Geist-Kirche. Foto: Hildegard Wekenborg-PlackeBogumila Piechel von Amal e.V. leitet das neue Nähcafé im Gemeindehaus der Heilig-Geist-Kirche. Foto: Hildegard Wekenborg-Placke

Bramsche. Die Christliche Flüchtlingshilfe Amal e.V. bietet ab Mittwoch, 18. April 2018, 15 Uhr ein Nähcafé für Geflüchtete, Migrantinnen aber auch Menschen aus Bramsche an, die Spaß am Nähen haben. Jetzt werden noch Spenden gesucht.

Der Raum im Untergeschoss des Gemeindehauses der Heilig-Geist-Kirche ist eingerichtet. Zwei Nähmaschinen warten auf ihren Einsatz. „Aber es dürfen gern noch mehr werden“, meint Bogumila Piechel, die das neue Angebot betreuen wird. Was aber für den Start besonders dringend gebraucht wird, sind „die Kleinigkeiten, ohne die nichts geht“, sagt die gebürtige Schlesierin, die seit 28 Jahren in Bramsche lebt. Und das sind Nadeln, Garn, Scheren, Maßbänder und so weiter. Auch Stoffe sind immer gefragt. „Beim Tag der offenen Tür im Amal-Treff haben uns schon einige Frauen Stoffe angeboten“, sagt Piechel, aber davon könne man eigentlich nie genug haben. Wer etwas spenden möchte, kann sich telefonisch mit Bogumila Piechel absprechen unter den Nummern 05461/969185 oder 0176 -46500057.

„Zeigen, wie man Knöpfe annäht“

Vorkenntnisse braucht man für die Teilnahme nicht. Bogumila Piechel wird Anfängern und Fortgeschrittenen mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Ich kann auch zeigen, wie man Knöpfe annäht“, lacht sie.

Erste Kontakte mit Frauen aus der LAB wurden bereits geknüpft, denn bei dem neuen Angebot geht es nicht nur ums Nähen. „Beim Arbeiten muss man sich verständigen, man muss um Rat fragen oder erklären, wie etwas funktioniert. Wir möchten mit dem Café den Teilnehmerinnen auch Deutschkenntnisse vermitteln“.

Als erstes größeres Projekt plant Piechel eine Patchworkdecke, die das Motto der Arbeit von Amal symbolisiert: „Viele Einzelteile ergeben zusammen eine Einheit, etwas, was allen Nutzen bringt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN