Engter Straße und Bramscher Allee Bramsche: Fahrbahnmarkierungen fehlen noch auf B218

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An der Kreuzung Osnabrücker Straße/Engter Straße in Bramsche weist ein Schild auf fehlende Fahrbahnmarkierungen hin. Direkt in diesem Bereich gibt es zwar welche, in den Abschnitten danach sind sie aber noch nicht fertig. Foto: Björn DieckmannAn der Kreuzung Osnabrücker Straße/Engter Straße in Bramsche weist ein Schild auf fehlende Fahrbahnmarkierungen hin. Direkt in diesem Bereich gibt es zwar welche, in den Abschnitten danach sind sie aber noch nicht fertig. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Lange nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße 218 zwischen Bramsche und Engter fehlen noch immer die Fahrbahnmarkierungen. Sie wurden allerdings nicht vergessen, versichert die Straßenbaubehörde.

Es war eine Baustelle, die den Bramschern fast das gesamte Jahr 2017 hindurch einiges an Geduld abverlangte: Nachdem im Frühjahr zunächst neue Leitungen verlegt worden waren, begannen gleich im Anschluss umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn der Engter Straße und Bramscher Allee (Bundesstraße 218).

Diese dauerten bis Dezember 2017, die Straße wurde dann wieder komplett freigegeben. Was fehlte, waren allerdings in weiten Teilen noch die Fahrbahnmarkierungen. Ein Schild an der Kreuzung Engter Straße/Osnabrücker Straße machte darauf aufmerksam, der Winter kam und ging wieder – und jetzt sollen die Markierungen auf den Asphalt aufgebracht werden, „und das so schnell wie möglich“, sagt Cord Lüesse, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Osnabrück.

Er räumt ein, dass es nicht so lange habe dauern sollen, bis diese abschließenden Arbeiten vorgenommen werden. Aber: „Die Auftragsbücher der Firmen sind so voll, dass man doch des Öfteren darauf drängen muss, den Auftrag zu erledigen“, so Lüesse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN