Nicht mehr auf dem Renzenbrink DGB-Kundgebung am 1. Mai in Bramsche am Tuchmachermuseum

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Gewerkschaftsbund ruft am 1. Mai zu zwei Demonstrationszügen in der Region auf – zum einen in Bramsche, zum anderen in Osnabrück. Archivfoto: Fredrik von Erichsen/dpaDer Gewerkschaftsbund ruft am 1. Mai zu zwei Demonstrationszügen in der Region auf – zum einen in Bramsche, zum anderen in Osnabrück. Archivfoto: Fredrik von Erichsen/dpa

Bramsche. Erstmals seit vielen Jahren findet die traditionelle Mai-Kundgebung des DGB in Bramsche nicht mehr auf dem Renzenbrink, sondern am Tuchmachermuseum statt. Das hat der Deutsche Gewerkschaftsbund in einem Flugblatt angekündigt.

Die zentrale Rede am 1. Mai wird dabei der Erste Bevollmächtigte der IG Metall in der Region Osnabrück, Stephan Soldanski, halten – ein gebürtiger Achmeraner. Dann dürfte es unter anderem auch um die unlängst erfolgte Übernahme des örtlichen Bettwaren-Herstellers Sanders.eu GmbH an der Maschstraße durch einen österreichischen Finanzinvestor, um die Insolvenz und „Abwicklung“ des Automobilzulieferers Heyform in Engter oder den jüngsten Tarifabschluss bei Essex und Nexans am Bramscher Hafen gehen. Drei Ereignisse, die die Metall-Gewerkschafter und die entsprechenden Firmen-Betriebsräte in den vergangenen Monaten bereits mehrfach auf den Plan gerufen hatten.

Stephan Soldanski begrüßte dabei den Umzug des DGB am „Tag der Arbeit“ vom Renzenbrink ans Tuchmachermuseum. „In der Arbeiterstadt Bramsche ist auch das ein würdiger Standort mit ganz viel Tradition“, so der Bevollmächtigte.

Schwerpunkt in Osnabrück: Gesundheitspolitik

Bereits um 10 Uhr beginnt am 1. Mai übrigens die Kundgebung und Demonstration des DGB in Osnabrück. Vor dem alten Gewerkschaftshaus am Kollegienwall. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird die Rede der Verdi-Abteilungsleiterin für Gesundheitspolitik, Grit Genster, stehen. Um 11.30 Uhr steigt dann das Maifest mit Kulturprogramm und Kinder-Spielecke am „aktuellen“ Gewerkschaftshaus am August-Bebel-Platz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN