Derzeit bereits Vollsperrung Engter: Ausbau der Bramscher Allee beginnt in Kürze

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Bramscher Allee in Engter ist derzeit nach dem Abzweig zum Heidedamm bis zum Sonnenblumenweg gesperrt. Noch 2018 soll die Straße dann auch ausgebaut werden. Foto: Björn DieckmannDie Bramscher Allee in Engter ist derzeit nach dem Abzweig zum Heidedamm bis zum Sonnenblumenweg gesperrt. Noch 2018 soll die Straße dann auch ausgebaut werden. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Der Ausbau der Bramscher Allee in Engter wird in Kürze beginnen. Vorbereitende Maßnahmen laufen schon jetzt.

Seit März und voraussichtlich bis zum 25. April 2018 ist ein Abschnitt der Bramscher Allee gesperrt zwischen Sonnenblumenweg und Abzweig Heidedamm. Hier wird ein Durchlass des Ahrensbachs erneuert, der in die Jahre gekommen war und nun dringend ausgetauscht werden musste.

Danach soll die Bramscher Allee auf einer Länge von rund einem Kilometer ausgebaut und umgestaltet werden. Diese Arbeiten sollen „in Kürze“ beginnen, teilte die Stadt Bramsche mit. Die Aufträge wurden bereits erteilt. Die Planungen sehen vor, im Rahmen des Ausbaus der „Bramscher Allee“ entlang der kompletten Ausbaustrecke einen von der bislang sechs Meter breiten Fahrbahn abgesetzten Geh- und Radweg in Pflasterbauweise herzustellen. In Teilbereichen werde hier eine neue Entwässerung durch eine Bord-/Rinnenanlage erforderlich, teilt die Stadt Bramsche zu dem Vorhaben mit.

Kreisverkehr geplant

Außerdem werden demnach im Verlauf der Bramscher Allee jeweils im Bereich von seitlichen Einmündungen Fahrbahneinpflasterungen sowie zwei weitere leicht erhöhte Fahrbahnaufpflasterungen angelegt. Hauptmerkmal der neuen „Bramscher Allee“ werde ein neuer Kreisverkehrsplatz mit Mittelinsel und umlaufendem Gehweg, der im Bereich der jetzigen Kreuzung Kapshügel/Ritterspornweg angelegt wird. Fahrbahneinpflasterungen und -aufpflasterungen sowie der Kreisverkehrsplatz sollen unter Vollsperrung der Bramscher Allee hergestellt werden.

Im ersten Schritt werden vorbereitende Maßnahmen für den Bau des Gehwegs sowie des Kreisverkehrsplatzes vorgenommen. Anschließend werden Geh- und Radwege fertiggestellt und der Kreisverkehrsplatz gebaut. Die Gestaltung und Bepflanzung des Kreisverkehrsplatzes ist in Planung und wird voraussichtlich im Herbst noch mit dem Ortsrat Engter abgestimmt.

Vollsperrungen erforderlich

Während der gesamten Baumaßnahme, die sich bis in den Herbst 2018 erstrecken wird, wird es zu verkehrlichen Beeinträchtigungen bis hin zu Vollsperrungen kommen. „Diese Beeinträchtigungen ergeben sich aus dem jeweiligen Baufortschritt und lassen sich zurzeit noch nicht genau terminieren“, heißt es seitens der Stadt Bramsche

Der Ausbau der Straße in Engter wird schon seit längerer Zeit sehnlichst erwartet, nachdem 2013 ein erster Entwurf vorgestellt worden war. Anlieger wie auch Ortsrats-Mitglieder beklagten immer wieder die Verkehrsbelastung in Folge des erheblichen Zuzugs in die neuen Baugebiete in der Umgebung. Auch wird die Straße als gefährlich für Radfahrer und Fußgänger eingeschätzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN