Neues Fitnessstudio öffnet erstmals Zwischen Beinpresse, Brustpresse und Torso-Rotation in Hesepe

Von Marcus Alwes


Hesepe. Beinpresse, Brustpresse oder auch Torso-Rotation. Dieses „Trio“ ist neu im Bramscher Ortsteil Hesepe. Denn die Fitnessstudiokette Clever Fit eröffnet dort heute Abend eine neue Filiale. Unser Redakteur Marcus Alwes durfte das Sportangebot an der Industriestraße vorab testen - und berichtet.

Ich habe mich umgezogen und trage Sportkleidung. Fitnessstudio-Inhaber René begrüßt mich am Eingang, ebenso die Studioleiterin Sophie. Sie wird mich bei meinem gut einstündigen Testlauf begleiten, drückt mir eine knallrote Trinkflasche in die Hand – und übernimmt schnell das Kommando. Fünf Minuten gibt sie mir zum Anschwitzen auf dem Crosswalker. Kurz zuvor hat sie mit mir eine Anamnese durchgeführt. Nennen wir es in meinem Fall eine Art Problemzonen-Ermittlung. „Wer ist der Mensch? Das wollen wir schon wissen“, sagt Sophie, die aus Lingen stammt und ab jetzt in Hesepe arbeitet. „Die Anamnese steht bei uns bei jedem neuen Kunden am Anfang“, fügt die Emsländerin hinzu. So könne das individuell beste Übungsprogramm ermittelt werden.

Eröffnungsfeier am Abend, Endspurt bei der Fertigstellung

Um mich herum ist aber nicht nur Studioleiterin Sophie. Auch Raumpflegerinnen versehen ihren Job, an mehreren anderen Stellen „basteln“ Handwerker. Endspurt bei der Fertigstellung des Fitnessstudios, am Abend steigt die offizielle Eröffnungsfeier, rund 250 Gäste werden erwartet, darunter auch der Bramscher Bürgermeister. Ich selbst komme in den Genuss, vorab unter fachkundiger Anleitung als erster Aktiver die zahlreichen Geräte ausprobieren zu dürfen. Sophie hat einen Parcours zusammengestellt. Nach dem Crosswalker geht es auf die Power-Plates. Ich nehme – wie verlangt – eine Kniebeugehaltung ein. Unter meinen Füßen beginnen bereits die Platten wie verrückt zu wackeln. 30 Sekunden lang werde ich mächtig durchgeschüttelt. Die Kniebeugeposition dabei zu halten, ist gar nicht so einfach.

Meine Kollegin Hildegard, die mich begleitet und diesmal für die Foto-Dokumentation zuständig ist, stichelt. Sophie grinst und kündigt an, „jetzt geht es ab“. Auf die Übung an der Beinpresse und an den – zugegeben canz coolen – TRX-Gurten geht es für mich an ein Gerät, das sich Torso-Rotation nennt. Die Brust raus und immer den „Bauch“ stark nach links und rechts drehen. So oder so ähnlich lässt sich das beschreiben, was ich dort einige Zeit lang mache. Immerhin, ich stürze nicht und bin mit kleinen Erfolgen zufrieden. Ähnlich ergeht es mir an der Brustpresse. Zunächst liegen fünf Kilogramm-Hanteln an jeder Seite auf, wir erhöhen – selbstverständlich auf meine Bitte hin – auf 20 Kilogramm. Ich stemme sie mehrfach. Anschließend wartet das Rudergerät auf mich. Es macht Spaß.

Ein Studio-Team aus zehn bis 15 Übungsleitern

Rudergeräte (vorne), Crosswalker und Laufbänder (hinten) warten auf die Nutzer.

Wenn das Team des Fitnessstudios demnächst vollständig ist, werden zehn bis 15 Übungsleiter die Sportler betreuen, verrät Sophie. Sie werden ganz genau hinschauen, wer die Übungen an den Geräten und während der Kurse wie ausführt. Gegebenenfalls werden sie Korrekturen vornehmen, um zu helfen. Es gelte „auf jeden Fall“, so die Studioleiterin, „Anwendungsfehler zu vermeiden“. Beinpresse, Brustpresse oder auch Torso-Rotation sollen so in Hesepe neue Freunde gewinnen.


Öffnungszeiten in der Clever-Fit-Filiale sind montags bis freitags von 6 Uhr bis 21 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 21 Uhr. Weitere Informationen und Jobangebote finden Interessierte auch online unter https://www.clever-fit.com/fitness-studios/clever-fit-bramsche.