Spaziergänger beobachten Kombi Müll illegal im Straßengraben in Pente entsorgt

Von Hildegard Wekenborg-Placke

Illegal Müll entsorgt haben Unbekannte in einem Bach entlang der Straße Im Stroher Feld in Pente. Foto: Hildegard Wekenborg-PlackeIllegal Müll entsorgt haben Unbekannte in einem Bach entlang der Straße Im Stroher Feld in Pente. Foto: Hildegard Wekenborg-Placke

Pente. Immer wieder sorgt illegale Müllentsorgung für Ärger - diesmal wählten Umfeldfrevler den Bach entlang der Straße Am Stroher Feld um offensichtliche Überbleibsel eines Umzugs los zu werden.

Ein Spaziergänger, der sich am Dienstag, 27. März 2018 bei den Bramscher Nachrichten meldete, hatte am Sonntagabend, 25. März gegen 18.30 Uhr „von Weitem“ einen dunkleren Kombi bemerkt, der an der wenig befahrenen Schotterpiste im hinteren Bereich der Straße hielt, kurz darauf wendete und sich entfernte. „Das kam uns schon seltsam vor, weil da so selten jemand fährt und man da eigentlich auch kaum wenden kann“, berichtete Leser Willi Schwarz.

Umso größer war der Ärger, als Schwarz und seine Begleiterin dann an eben der Stelle, an der das Auto gestanden hatte, in „nicht unerheblicher Menge“ Müll vorfanden, die der oder die Unbekannte dort offenbar einfach im Graben entsorgt hatte. Blaue und rosafarbene Müllsäcke undefinierbaren Inhaltes, Schuh- und Lampenkartons sowie Verpackungen anderer Elektrogeräte sind darunter, aber auch eine weiße Badezimmergarnitur, für die offenbar keine Verwendung mehr bestand.

Die Polizei, an die sich Schwarz in seinem Ärger zunächst wandte, habe versprochen, die Angelegenheit zuständigkeitshalber an die Stadt Bramsche weiterzuleiten. Am Dienstagmittag dümpelte der Dreck allerdings immer noch im Graben. „Da muss doch endlich jemand was tun“, findet Schwarz. Und eigentlich müsse ein solcher Umweltfrevel doch strafrechtlich verfolgt werden.