Meldungen bis 31. März Vorschläge gesucht für Bramsches Sportler des Jahres

Von Heiner Beinke

Zum dritten Mal werden in Bramsche die Sportler des Jahres gewählt. Foto: Marcus AlwesZum dritten Mal werden in Bramsche die Sportler des Jahres gewählt. Foto: Marcus Alwes

Bramsche. Die neue Bramscher Sportlerwahl geht in die dritte Runde: Bis zum 31. März können die Sportvereine noch aus ihrer Sicht geeignete Bewerber vorschlagen.

Mit der dritten Runde dürfte sich das Verfahren allmählich eingespielt haben: Aus den Vorschlägen der angegliederten Sportvereine wählt eine Jury die Kandidaten in den Kategorien Sportlerin und Sportler sowie Mannschaft des Jahres aus. Dabei wird nicht zwischen Kandidaten aus dem Junioren- oder Seniorenbereich unterschieden. Der Jury gehören der Vorsitzende und ein weiterer Vertreter des Sportverbandes Bramsche, ein vom Bürgermeister benanntes Mitglied der Verwaltung sowie der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Sport an.

Weiterlesen: Die Sieger beim letzten Mal

Kriterienkatalog

Bei der Einordnung der Leistungen orientieren sie sich an einem Kriterienkatalog, den der Sportverband festgelegt und der Stadtrat abgesegnet hat. Auch wenn die Auszeichnung sportliche Leistungen anerkennen soll, sind nach den neuen Regeln nationale oder gar internationale Titel nicht mehr Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.

Vorschläge an die Stadt

Ihre Vorschläge sollen die Vereine wieder per Mail an judith.wagner@stadt-bramsche.de schicken. Die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung sammelt die Vorschläge.

Aus den Bewerbungen wählt die Jury dann pro Kategorie maximal fünf Kandidaten aus. Diese werden dann im Mai in den Bramscher Nachrichten vorgestellt. Danach läuft die Abstimmung, entweder mit den in der Zeitung abgedruckten Stimmzetteln oder online auf www.noz.de. Termin und Ort der feierlichen Ehrung der Sportler stehen noch nicht fest