Spannendes Derby Bramscher Handballer fahren zum Spitzenspiel nach Osnabrück

Das TuS-Team um ihren besten Torschützen Alexander Brockmeyer (mit Ball) könnte die HSG mit einem Sieg in der Tabelle deutlich hinter sich lassen. Archivfoto: Rolf KamperDas TuS-Team um ihren besten Torschützen Alexander Brockmeyer (mit Ball) könnte die HSG mit einem Sieg in der Tabelle deutlich hinter sich lassen. Archivfoto: Rolf Kamper

Bramsche. Am Samstag, 17. März 2018, steigt das Spitzenspiel der Handball-Landesliga. Der TuS Bramsche gastiert bei der HSG Osnabrück. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Bramsche reist als Zweiter zum Derby nach Osnabrück. Die Gastgeber belegen aktuell den dritten Rang. Mehr Spitzenspiel geht fast nicht. Auch wenn TuS-Trainer Christoph Müller betont, dass diese Partie „noch nicht die entscheidende“ sein wird, räumt er doch ein, dass es „zumindest eine Vorentscheidung um die ersten beiden Plätze sein könnte.“

Punktgleich mit Dinklage

Die Hasestädter sind zurzeit punktgleich mit Tabellenführer TV Dinklage. Ein Sieg würde daher den knappen Vorsprung (drei Punkte) zur HSG noch etwas ausbauen. Entsprechend motiviert hat Müller sein Team beim Training wahrgenommen: „Die Jungs sind heiß, haben richtig Bock, und verstanden, um was es geht.“

Einzige Heimpleite

Aus dem Hinspiel sind die Bramscher zudem vor der Qualität der Osnabrücker gewarnt. Diese brachten dem TuS damals seine bislang einzige Heimniederlage (22:25) bei. „Wir wissen, was die Osnabrücker spielen und haben uns darauf gezielt vorbereitet“, resümiert Müller die Trainingswoche. Taktisch wollte er natürlich nicht zu viel verraten, meinte aber vielsagend, dass „wir uns noch einige Überraschungen ausgedacht haben, die die Osnabrücker noch nicht kennen.“

Personell müssen Spielertrainer Müller und Maik Podszuweit auf Kai Gellermann und Hendrik Buttke verzichten, der nicht rechtzeitig genesen dürfte. Dafür kann das Trainerduo aus allen Akteuren der zweiten Mannschaft und den A-Jugend-Youngstern wählen, da beide Teams an diesem Wochenende spielfrei haben.

Am Ende seiner Ausführungen bringt es Müller auf den Punkt: „Wir sind gut vorbereitet und wollen die zwei Punkte holen.“

Gemeinsame Anreise

Die Bramscher Handballabteilung lädt alle Interessierten herzlich ein, sich zu 17 Uhr an der Bramscher Realschulhalle einzufinden. Von dort aus soll es dann in einem lockeren Fahrzeugverband nach Osnabrück zur OSC-Sporthalle (Hiärm-Grupe-Straße 8) gehen, um die Landesligisten im Spitzenspiel zu unterstützen.