Im alten Amtsrichterhaus Café am Kloster Malgarten öffnet wieder

Das Café im Amtsrichterhaus am Kloster Malgarten geht in seine zweite Saison. Gäste können auch im Garten sitzen. Foto: Maria BruneDas Café im Amtsrichterhaus am Kloster Malgarten geht in seine zweite Saison. Gäste können auch im Garten sitzen. Foto: Maria Brune

Malgarten. Am 30.März 2018 (Karfreitag) startet das Café im Kloster Malgarten in seine zweite Saison.

Geöffnet sein soll das Café im ehemaligen Amtsrichterhaus bis in den Oktober hinein freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. Im Garten unter den alten Linden, einen Steinwurf von der Hohen Hase oder auch im Kaminraum des Amtsrichterhauses können die Gäste selbst gebackenen Kuchen, Salate, kleine Speisen, Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränke erhalten - in Bioqualität und aus der Region.

„Wir wollen mit dem Café im Kloster einen Ort der Lebensfreude und der Gastlichkeit schaffen“, meint Maria Brune, die zusammen mit Iris Laib (Seminar- und Tagungsküche im Kloster) der neuen Saison freudig entgegenblickt. „Unsere Gäste – egal ob sie wandernd, radfahrend oder motorisiert unterwegs sind - sollen sich wohl fühlen.“

Gruppen können ihre Feste und Zusammenkünfte auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten im Café im Kloster Malgarten begehen. Weitere Informationen, auch zu aktuellen Veranstaltungen im Kloster, gibt es unter www.forum-kloster-malgarten.de.