zuletzt aktualisiert vor

Viel Arbeit für Universum Zeitdruck bei Ganztagsangebot an Bramscher Grundschulen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


be Bramsche. Unter großem Zeitdruck muss der Verein Universum“ die Angebote für die Ganztagsbetreuung an den Bramscher Grundschulen zusammenstellen: „Wir haben erst sehr spät belastbare Zahlen bekommen“, berichtete Geschäftsführer Jan Rathjen auf der Mitgliederversammlung des Vereins.

Der Grund dafür sei die späte Genehmigung durch das Land. Dabei gehe es hier nur um formale Vorgaben, da die Finanzierung im Wesentlichen durch die Kommune erfolge. Dass dennoch die Genehmigung so spät erteilt werde, sei „eine einzige Farce vonseiten des Landes“, findet Rathjen.

Dadurch hätten die Schulen erst sehr spät den konkreten Bedarf ermitteln können. Und erst danach habe der Verein Universum das Angebot und die entsprechenden Mitarbeiter zusammenstellen können. „Dabei steckt jetzt der Teufel im Detail“, sagt Rathjen, der aber zuversichtlich ist, bis zu den Sommerferien das komplette Angebot zusammen zu haben.

Im Laufe der Mitgliederversammlung am Montagabend wurde zudem die Vorstandsspitze mit dem Vorsitzenden Andreas Luttmer-Bensmann, der zweiten Vorsitzenden Andrea Johanns und dem Schatzmeister Martin Schmidt bestätigt. Auch die Beisitzerin Anna Hermanns wurde wiedergewählt. Aus beruflichen Gründen ausgeschieden ist dagegen Thomas Hirte, der lange Jahre Vorsitzender des Vereins gewesen ist. Bei ihm bedankten sich Mitarbeiter und Mitglieder mit einem Geschenk. Neue Beisitzer sind Jan-Hauke Terhalle und Sören Schwarz.

Rathjen konnte außerdem von einer Anschaffung berichten, die am Donnerstag Premiere hat: Beim Kirchplatzkonzert kommt die neue Tonanlage zum Einsatz, die mithilfe der Bürgerstiftung angeschafft werden konnte. Die Stiftung habe mehr als die Hälfte der erforderlichen 6000 Euro aufgebracht, den Rest finanzierte die Stadtmarketing GmbH, die zusammen mit dem Verein Universum Eigentümerin der neuen Anlage ist. Die alte Anlage war reparaturanfällig geworden und soll im Kino bleiben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN