Tolles Wetter lockte Bürger in die City Fast ganz Bramsche beim „Frühlingserwachen“ auf den Beinen

Von Holger Schulze

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Die Parkplatzsituation vor Möbel Hardeck ließ es bereits im Umfeld des Frühlingserwachen erkennen: Gestern war fast ganz Bramsche aus den klirrenden Frostnächten erwacht und strömte mit weiteren Besuchern von außerhalb in die City.

Das „Frühlingserwachen plus“ mit verkaufsoffenen Geschäften war erneut ein Selbstläufer, bei dem ab 15 Uhr ein Durchkommen in der Großen Straße nur noch im Zeitlupentempo möglich war. Bei Sonnenschein und blauem Himmel war die Freude am Flanieren überall erkennbar. Und zu sehen gab es wahrlich genug.

Vom Kirchplatz ausgehend bis hinunter zum Marktplatz trafen die Besucher nicht nur auf einen vierrädrigen „Männertraum“ in Rot und mit offenem Verdeck. Dicht an dicht daneben drängten sich weitere – in der Sonne glänzende – Fahrzeugtypen, die einen Passanten beim Vorübergehen zu dem Satz verleiteten: „Da haben sie wohl alles hingestellt, was sie hatten…“ Reisemobile, ein VIP-Bus und schweres Arbeitsgerät vervollständigten die Gewerbeschau, die dem Frühlingserwachen das Pluszeichen hinter ihrem Namen eingebracht hatte.

Üppig blühte der Frühling unterdessen auf dem Münsterplatz. Dort hatte sich zum Beispiel die Gartenkultur Igel mit einem Großaufgebot an Pflanzen aufgebaut.

Ganz neu mit einem Infostand beteiligte sich der „Runde Tisch Natur“, ein Zusammenschluss aus den Initiativen Essbar, Natur AG Bramsche, Natur AG Sögeln sowie „Vielfalt ist Mehrwert“ an der Veranstaltung. Freundliche Menschen verschenkten hier Blumenwiesensamen und warben für biologische Vielfalt. Und wie gewohnt gehörten auch Musik und Walkingact zum bunten Programminhalt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN