Althof übernimmt Küche „Renzenbrink“ in Achmer stellt sich personell neu auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich sichtlich über ihre Zusammenarbeit: Inge Völkle (links) und Ulrike Althof in der „Renzenbrink“-Küche. Foto: Björn DieckmannFreuen sich sichtlich über ihre Zusammenarbeit: Inge Völkle (links) und Ulrike Althof in der „Renzenbrink“-Küche. Foto: Björn Dieckmann

Achmer. Die Waldgaststätte Renzenbrink in Achmer stellt sich personell neu auf: Ulrike Althof übernimmt die Küche und entlastet dadurch Betreiberin Inge Völkle.

Seit 17 Jahren betreibt Ulrike Althof in Hesepe ihren Partyservice „Talent“. Erfolgreich zwar, und doch „hatte ich im letzten Jahr irgendwann den Eindruck: Ich will mal wieder was verändern“, berichtet Althof. Über eine Bekannte kam sie in Kontakt mit Inge Völkle, der es ganz ähnlich ging. Nämlich: „Ich habe über längere Zeit selbst die Küche gemacht für Veranstaltungen bei uns auf dem Renzenbrink. Unsere Gäste habe ich oft gar nicht gesehen – und die mich auch nicht. Dabei ist der Service eigentlich mein Steckenpferd“, schildert Völkle.

Nun aber kann Völkle sich wieder auf den Service konzentrieren. Denn Ulrike Althof hat nun die Küche übernommen. „Der Partyservice läuft weiter“, sagt sie. „Aber meinen beruflichen Schwerpunkt sehe ich nun hier, in der Bewirtung der Gäste auf dem Renzenbrink.“ Die „gute gutbürgerliche Küche“, für die die Waldgaststätte bisher bereits stand, wolle sie auch weiterhin anbieten, ergänzt aber um regionale und saisonale Speisen, „auch Veganes darf gerne dabei sein“, so Althof.

„Win-Win-Situation“

Dass sie und Völkle zusammengefunden haben, empfinden beide als „Win-Win-Situation“: Althof, weil sie einen neuen Wirkungsbereich gefunden hat. Und Völkle, „weil es mich wirklich sehr entlastet, wenn ich die Küche in guten Händen weiß.“ Was bleiben soll, ist, dass der „Renzenbrink“ auch weiterhin ausschließlich für geschlossene Gesellschaften angeboten wird: „Das mache ich seit 12 Jahren, und es läuft gut“, sagt Völkle. Für private Feiern, Firmenfeste, Vereinsversammlungen und Trauergesellschaften zum Kaffee werde der „Renzenbrink“ gebucht, nicht selten „haben wir mehrere Veranstaltungen an einem Tag“, weiß auch Althof schon nach kurzer Zeit zu berichten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN