Sanierung der Mittellandkanalbrücke Busse fahren in Engter trotz Vollsperrung an L78

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vollgesperrt wird ab dem 5. März 2018 die Mittellandkanalbrücke zwischen Engter und Lappenstuhl. Die Busse fahren trotzdem alle Haltestellen an. Symbolfoto: Daniel Gonzalez-TepperVollgesperrt wird ab dem 5. März 2018 die Mittellandkanalbrücke zwischen Engter und Lappenstuhl. Die Busse fahren trotzdem alle Haltestellen an. Symbolfoto: Daniel Gonzalez-Tepper

Bramsche. Am Montag, 5. März 2018, sollen die Sanierungsarbeiten an der Mittellandkanalbrücke im Verlauf der Vördener Straße (Landesstraße 78) zwischen Engter und Lappenstuhl beginnen. Die dort verkehrenden Linienbusse sollen trotz der Vollsperrung fahren.

Nachdem der Beginn der Arbeiten zuletzt wegen des Frostes verschoben werden musste, soll es nun am 5. März 2018 losgehen – sofern nicht die Witterungsbedingungen eine erneute Verschiebung erforderlich machen.

Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück teilt nun mit, dass trotz der vorgesehenen Vollsperrung der Brücke alle Haltestellen der Buslinien 585, 686 und 690 bedient werden. Die Busse fahren demnach lediglich eine Umleitung über Im Eickrode, Im Fuhldiek und Lutterdamm.

Bereits zuvor festgelegt wurden die offiziellen Umleitungsregelungen: Aus Richtung Vörden kommend sollen Kraftfahrer demnach von der Landesstraße 78 auf den Lutterdamm in Richtung Bramsche abbiegen. Vom Lutterdamm aus geht es über die Malgartener Straße, dann durch den Kreisel bei Hardeck auf die Osnabrücker Straße bis zur Ampelanlage und dort auf die Engter Straße in Richtung Schleptrup/Engter.

Wer von Engter aus in Richtung Vörden fahren möchte, wird über dieselbe Strecke in umgekehrter Richtung umgeleitet, also von der L78 ab auf die B218 (Engter Straße) in Richtung Bramsche, von dort über Osnabrücker Straße, Malgartener Straße und Lutterdamm zurück zur L78 in Lappenstuhl.

Die Sanierungsarbeiten an der Brücke sollen bis zum 10. Mai 2018 dauern, Auftraggeber ist das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN