Am 26. Februar 2018 Afghanischer Frauenverein stellt sich in Bramsche vor

Besonders für Mädchen und Frauen in Afghanistan setzt sich Nadia Nashir mit ihrem Frauenverein ein. Foto: Afghanischer FrauenvereinBesonders für Mädchen und Frauen in Afghanistan setzt sich Nadia Nashir mit ihrem Frauenverein ein. Foto: Afghanischer Frauenverein

Bramsche. Am Montag, 26. Februar 2018, um 19 Uhr stellt Nadia Nashir die Arbeit des Afghanischen Frauenvereins im Weltladen Bramsche vor.

Nadia Nashir ist die Mitbegründerin und Vorsitzende des Vereins. Sie wurde 2017 für ihr jahrelanges Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Mit ihrem Verein unterstützt sie kontinuierlich Projekte in Afghanistan wie den Bau von Schulen und Ausbildungsstätten, Alphabetisierungsprojekte, Trinkwasserbrunnen und Gesundheitszentren.

Gedenken an Roger Willemsen

In Bramsche berichtet sie über die Projekte des Vereins vor und nimmt dabei insbesondere die aktuelle Situation von afghanischen Mädchen und Frauen in den Blick. Schöne Handarbeitswaren aus den Projekten, wie bestickte Seidentücher, werden zum Verkauf angeboten. Der Erlös des Abends ist für eine neue Schule vorgesehen, die in Gedenken an den verstorbenen Publizist und Moderator Roger Willemsen in Kabul für 1000 Schülerinnen und Schüler im Frühjahr 2018 gebaut werden soll. Willemsen engagierte sich bis zu seinem Tod als Schirmherr für den Afghanischen Frauenverein.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung wird erbeten unter: info@afghanischer-frauenverein.de oder 0541/4089996.