„Tanzen, Toben und Spaß haben“ Kinderkarneval des TuS Bramsche kommt gut an

Von Holger Schulze

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Superman und Indianerin treffen auf dem Turnbarren Grisu, den Drachen. Foto: Holger SchulzeSuperman und Indianerin treffen auf dem Turnbarren Grisu, den Drachen. Foto: Holger Schulze

Bramsche. In lachende und teils bunt angemalte Gesichter schaute man am Samstag beim Kinderkarneval des TuS Bramsche in der Turnhalle in der Heinrichstraße.

Organisiert wurde die Karnevalsfeier von der Turnabteilung des TuS Bramsche und insbesondere von Frederike Kirchner, Michaela Lemke, Viktoria Enz sowie von Susanne Grote. Das Motto und den Ablauf gestalteten die Organisatorinnen daber sehr offen: „ Dieses Mal wollten wir einfach nur von 15 bis 17 Uhr die Gelegenheit zum Tanzen, Toben und Spaß haben, ganz ohne Tagesmotto oder Vorgaben für die Verkleidung anbieten. Dazu haben wir wie gewohnt etliche sportliche Bewegungsstationen aufgebaut“, erklärte Grote.

Allein das Volumen der von vielen fröhlichen Kinderstimmen hervorgebrachten Geräuschkulisse zeigte, dass dieses Konzept bei den Kindern gut anzukommen schien, denn Spaß an der Bewegung und Freude am Verkleiden sind wohl die Gutelaunefaktoren, die diesen Kinderkarneval ausmachen.

So tanzte beispielsweise ein Mädeltrio vergnügt auf den ausgelegten Bodenturnmatten im Kreis herum. Daneben balancierte eine kleine Braut vorsichtig über einen Seilparcours, während ein Indianermädchen am Trapez durch die Luft schwang und eine Prinzessin mit ihrem Gefolge die Sprossenwand bis hoch hinauf zur letzten Stufe vor der Turnhallendecke erklomm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN