Alljährliches Spanferkelessen in Engter Bramscher CDU ehrt Renate Hartong für politische Verdienste

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ehrengäste und Jubilare beim Spanferkelessen: (v.l.) Clemens Lammerskitten, Imke Märkl, Michael Lübbersmann, Renate Hartong, Mathias Sahm, Egon Jürling, Wilhelm Klein-Endebrock, Ernst-August Rothert, Hermann Borcherding und André Berghegger. Foto: CDU-StadtverbandEhrengäste und Jubilare beim Spanferkelessen: (v.l.) Clemens Lammerskitten, Imke Märkl, Michael Lübbersmann, Renate Hartong, Mathias Sahm, Egon Jürling, Wilhelm Klein-Endebrock, Ernst-August Rothert, Hermann Borcherding und André Berghegger. Foto: CDU-Stadtverband

Engter. Das traditionelle Spanferkelessen der Bramscher CDU im Saal Rothert in Engter lockte mehr als 120 Gäste aus Bramsche und den umliegenden Gemeinden an. Diese nutzten die Gelegenheit aber auch zu einem offenen politischen Meinungsaustausch.

Die Stadtverbandsvorsitzende Imke Märkl und die Vorsitzende der CDU-nahen Bramscher Mittelstandsvereinigung (MIT), Silke Kuhlmann, konnten dabei neben vielen örtlichen Amtsträgern u.a. den wiedergewählten Bundestagsabgeordneten André Berghegger (Melle), den Landtagsabgeordneten Clemens Lammerskitten, Landrat Michael Lübbersmann und den Ehrenvorsitzenden der Landkreis.CDU, Reinhard Freiherr von Schorlemer, als Ehrengäste begrüßen. Besonders erfreut zeigte sich die CDU-Vorsitzende laut einer Pressemitteilung, dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Alfhausen, Neuenkirchen/ Bramsche, Ostercappeln und Venne sowie Abordnungen aus benachbarten und befreundeten Gemeindeverbänden den Weg nach Engter gefunden hatten.

Sie alle zollten anschließend bei der Jubilarehrung Renate Hartong besonderen Beifall. In 50 Jahren CDU-Mitgliedschaft hatte sich die Jubilarin als langjähriges Orts- und Stadtratsmitglied, aber auch im Kreistag engagiert vor allem für Frauen- und Familienbelange eingesetzt. „Du warst die bisher einzige CDU-Ortsbürgermeisterin in Bramsches ,roter‘ Mitte. Darauf kannst Du stolz sein “, lobte Märkl Renate Hartong, die auch Bramscher Stadtverbandsvorsitzende gewesen war.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten zudem Ernst-August Rothert, Mathias Sahm, Hermann Johannsmann und Irmgard Dallmann die Ehrennadel der CDU. Schon 35 Jahre lang sind Hermann Borcherding, Wilhelm Klein-Endebrock und Werner Zagratzki dabei. 40-jähriges Jubiläum feiern Egon Jürling und Christel Siem. Auf 50 Jahre in der Union kann neben Hartong auch Heinrich Rücker zurückblicken, sogar auf 55 Jahre Ludwig Renzenbrink. „Das ist gerade in Bramsche ein großartiges Bekenntnis zu unserer christdemokratischen Grundhaltung“, bedankte sich Imke Märkl im Namen des Vorstandes für die langjährige Treue und Unterstützung.

In einem Grußwort umriss Landrat Lübbersmann die aktuellen Schwerpunkte der Kreispolitik. Weitgehend einvernehmlich konnte kreisweit eine solidarische Regelung durchgesetzt werden, die vor allem kinderreiche Kommunen finanziell u.a. beim Kindertagesstättenausbau unterstützt. Große Anstrengungen versprach Lübbersmann, um im Landkreis Osnabrück flächendeckend eine angemessene digitale Infrastruktur zu schaffen. Ein Dankeschön der Bramscher CDU durften der Landrat sowie die anwesenden Kreistagsmitglieder Clemens Lammerskitten und Andreas Quebbemann für die Entscheidung mitnehmen, die Oberstufe des Greselius-Gymnasiums auszubauen.

Das vorläufige Ergebnis der Koalitionsverhandlungen in Berlin bewertete anschließend André Berghegger durchaus differenziert. Er selbst sei inhaltlich insgesamt sehr zufrieden, hätte sich aber gern eine andere Verteilung der Ministerien gewünscht. Die Zusammenarbeit mit dem CDU-geführten Finanz- und Innenministerium sei nämlich in der vergangenen Legislaturperiode – sowohl im Haushalts- als auch Innenausschuss, denen er wieder angehört – ausgezeichnet gewesen. Berghegger bezweifelte aber nicht, dass die guten Inhalte des Koalitionsvertrages auch von einem SPD- bzw. einem CSU-Minister wie vereinbart umgesetzt würden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN