Spende an Niels-Stensen-Kliniken Bramscher Wirtschaftsforum unterstützt Förderverein

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wolfgang Kirchner (Geschäftsführer Stadtmarketing), Bürgermeister Heiner Pahlmann sowie die Vorstandsmitglieder der Volksbank Bramgau-Wittlage Frank Rauschenbach und Holger Benitz übergeben mit Klaus Sandhaus (v.l.) von der Wirtschaftsförderung eine Spende des vergangenen Wirtschaftsforums an Liesel Höltermann, Vorsitzende des Fördervereins der Niels-Stensen-Kliniken. Foto: Bastian RabeneckWolfgang Kirchner (Geschäftsführer Stadtmarketing), Bürgermeister Heiner Pahlmann sowie die Vorstandsmitglieder der Volksbank Bramgau-Wittlage Frank Rauschenbach und Holger Benitz übergeben mit Klaus Sandhaus (v.l.) von der Wirtschaftsförderung eine Spende des vergangenen Wirtschaftsforums an Liesel Höltermann, Vorsitzende des Fördervereins der Niels-Stensen-Kliniken. Foto: Bastian Rabeneck

Bramsche. Bei der 30. Auflage des Bramscher Wirtschaftsforums ist eine Spendensumme in Höhe von 500 Euro zusammengekommen. Die Volksbank hat den Betrag auf 1000 Euro aufgestockt. Freuen darf sich in diesem Jahr der Förderverein der Niels-Stensen-Kliniken.

Ein Verwendungszweck für die Spendensumme ist bereits gefunden. „Das Geld investiert die Bramscher Klinik in einen neuen Patientenüberwachungsmonitor“, verkündet Liesel Höltermann, Vorsitzende des Fördervereins der Niels-Stensen-Kliniken. Das Gerät sei besonders wichtig für die Überwachung der Patienten auf der Intensivstation. Die Spende könne den Kaufpreis von 3400 Euro zwar nicht komplett abdecken, sei aber eine große Hilfe und Erleichterung bei der Finanzierung, so Höltermann. Der Überwachungsmonitor ist bereits bestellt und soll zum Ende des Monats offiziell an die Klinik übergeben werden.

„Wir kümmern uns mit dem Förderverein um Anschaffungen, die im normalen Haushaltsplan der Klinik oft keinen Platz finden aber dennoch benötigt werden“, erklärt die Vorsitzende. Damit dieses Vorhaben auch weiterhin umgesetzt werden kann, ist der Förderverein auf Unterstützung von außen und ehrenamtliche Helfer angewiesen. Von denen gebe es in letzter Zeit aber leider immer weniger.

Freier Eintritt

Übergeben wurde der symbolische Spendenscheck von Bürgermeister Heiner Pahlmann, Stadtmarketing Geschäftsführer Wolfgang Kirchner, den Vorstandsmitgliedern der Volksbank Bramgau-Wittlage Frank Rauschenbach und Holger Benitz sowie Wirtschaftsförderer Klaus Sandhaus.

Das Wirtschaftsforum wird gemeinschaftlich von der Volksbank Bramgau-Wittlage, der Stadt Bramsche und dem Stadtmarketing ausgerichtet. Traditionell wird für die Teilnahme am Forum, bei dem Vertreter aus dem Handel, dem Handwerk, der Industrie, der Landwirtschaft und der Politik zusammengekommen, kein Eintrittsgeld erhoben. Stattdessen bitten die Organisatoren um eine Spende in Höhe von fünf Euro pro Person, die im Anschluss einem guten Zweck zugeführt wird. „Auf diese Weise möchten wir die ehrenamtlichen Helfer in der Stadt fördern und uns bei ihnen bedanken“, so Rauschenbach.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN