Jahreshauptversammlung Feuerwehr Bramsche-Mitte hat 2018 viel vor

Von Björn Dieckmann

Die Geehrten und Beförderten der Feuerwehr Bramsche-Mitte; Zweiter von rechts ist der wiedergewählte Ortsbrandmeister Jörg Ludwigs, Zweiter von links sein Stellvertreter Bastian Heuer. Foto: Feuerwehr BramscheDie Geehrten und Beförderten der Feuerwehr Bramsche-Mitte; Zweiter von rechts ist der wiedergewählte Ortsbrandmeister Jörg Ludwigs, Zweiter von links sein Stellvertreter Bastian Heuer. Foto: Feuerwehr Bramsche

Bramsche. Rückblick auf 2017 und Vorschau auf 2018, Ehrungen und die Verleihung von Sportabzeichen bestimmten die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bramsche-Mitte.

Ortsbrandmeister Jörg Ludwigs stellte die Bilanz des vergangenen Jahres vor, die insgesamt 136 Einsätze auswies. Als Kuriosität nannte Ludwigs, dass gleich vier Mal Alarmierungen zum eigenen „Dienstherrn“, der Stadt Bramsche als Träger der Feuerwehr, führten: Im Rathaus hatten Brandmeldeanlagen ausgeschlagen. „Eine Aufgabe, die wir so noch nie hatten“, sei der Feuerwehr zudem von der Polizei angetragen worden: „Türöffnen kennen wir ja und machen es immer öfter für Polizei und Rettungsdienst. Nun aber ging es darum, eine Tür beziehungsweise Wohnungseingang zu schließen“, so Ludwigs. Denn nach einem offenbar heftigen häuslichen Streit sei schlicht und ergreifend keine heile Tür mehr vorhanden gewesen.

Einige Übungen absolviert

Über die Einsätze hinaus gab es wieder einige Übungen, so beispielsweise im Frühjahr an der Grundschule Im Sande, mit der „Technischen Einheit Bahn“, die auf Rettungseinsätze bei Zugunfällen spezialisiert ist, und mit der Feuerwehrbereitschaft Nord bei der Firma Grimme in Rieste. Insgesamt wurden 2017 rund 8000 Stunden Dienst geleistet. Die Feuerwehr Bramsche-Mitte präsentierte sich zudem beim Maus-Türöffner-Tag am 3. Oktober, außerdem gibt es eine Arbeitsgemeinschaft in der Integrierten Gesamtschule Bramsche unter dem Titel „Feuerwehr trifft Schule“. Jugendfeuerwehrwart Alexander Weniger erinnerte zudem an das Zeltlager, das wegen starker Regenfälle kurz vor dem Abbruch gestanden habe.

Für 2018 hat sich die Feuerwehr eine Renovierung des Feuerwehrhauses an der Osnabrücker Straße vorgenommen, dabei geht es auch um eine stärkere Nutzung des 1. Obergeschosses. Außerdem müssten angesichts einer zunehmenden Anzahl an weiblichen Mitgliedern bei den Erwachsenen wie auch in der Jugendfeuerwehr die Sanitär- und Umkleideräume neu geordnet werden. „Wir wollen dafür vieles selbst beitragen, brauchen aber auch die finanzielle Unterstützung der Stadt Bramsche“, betonte Ortsbrandmeister Ludwigs.

Insgesamt 112 Mitglieder

Zur Zeit gibt es bei der Feuerwehr Bramsche-Mitte 70 aktive Mitglieder, vier mehr als noch vor einem Jahr. „Eine erfreuliche Entwicklung“, so Ludwigs. Unter den Neuen seien nicht nur Mitglieder, die aus der Jugend in den aktiven Dienst übergetreten seien. Sondern auch „Spätberufene“ im Erwachsenenalter. 21 Kameraden gehören derzeit zudem der Reserve, und es werden 21 Jugendfeuerwehrleute ausgebildet.

Als Ortsbrandmeister wiedergewählt wurde Jörg Ludwigs in der Versammlung, sein Stellvertreter soll Bastian Heuer bleiben. Beide müssen auch von der Stadt Bramsche noch in ihren Ämtern bestätigt werden.

Geehrt wurde Karsten Pösse für 25-jährige Tätigkeit im Feuerlöschwesen. Befördert wurden Markus Leske (Brandmeister), Arne Gottschling (Hauptlöschmeister), Luca Grunert (Feuerwehrmann), Keith Livermore (Hauptlöschmeister), Marcel Kramer (1. Hauptfeuerwehrmann), Mustafa Abdulrazzaq (Feuerwehrmann), Marc Piwinski (Hauptlöschmeister), Christian Scott (1. Hauptfeuerwehrmann), Michelle Schinke (Feuerwehrfrau), Saskia Schrader (Oberfeuerwehrfrau), Berend Bücker (Feuerwehrmann), Thomas Jünger (Löschmeister) und Thore Riegert (Oberfeuerwehrmann).

Einige Feuerwehrleute haben die Prüfungen zum Sportabzeichen absolviert und sind dafür ausgezeichnet worden. Foto: Feuerwehr Bramsche

Einige Feuerwehrleute haben zudem das Sportabzeichen absolviert. Dafür geehrt wurden Phillip Heinze (Silber), Alexander Weniger (Gold),Jonas Schuckmann (Silber), Moritz Leske (Gold), Thore Rieger (Silber), Markus Leske (Gold), Christian Scott (Bronze), Florian Wissmann (Silber), Fabian Schlüter (Silber), Keith Livermore (Gold), Markus Möllmann (Gold), Luca Grunert (Gold).