Ein Artikel der Redaktion

Dank an Joe Enochs Courage-Team der IGS Bramsche „zeigt Flagge“ gegen Rassismus

Von PM. | 12.03.2019, 15:39 Uhr

Das Courage-Team der Integrierten Gesamtschule Bramsche hat das Fußballspiel des VfL Osnabrück gegen den FSV Zwickau besucht. Joe Enochs hatte die Schülerinnen und Schüler eingeladen.

VfL-Legende Enochs, der mittlerweile die Zwickauer in der dritten Fußballliga trainiert, ist nämlich Pate des Bramscher Courage-Teams, das sich als Teil der europäischen Initiative "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" für eine tolerante Schule und Gesellschaft engagiert.

Seit rund einem Jahr unterstützt Joe Enochs die IGS bei diesem Thema. Mit Mails sowie einem persönlichen Brief über aktuelle Projekte zur Zivilcourage sowie Anti-Rassismus-Aktionen haben die Schülerinnen und Schüler den Fußballtrainer auf dem Laufenden gehalten.

Als Belohnung für ihr Engagement und Dank für die Korrespondenz lud Enochs die Bramscher nun zu seinem Gastspiel an der Bremer Brücke ein. Die Kids freuten sich sehr über diese Einladung und stellten fest, dass Joe Enochs seiner Aufgabe als Pate mehr als gerecht werde.

Bei eisigem Wind und teilweise strömenden Regen dankte das Courage-Team ihrem Paten mit einer besonderen Aktion im Stadion. Die Gruppe, unterstützt von den Projektleitern Daniel Fuhrmann und Anja Penski sowie den FSJlerinnen Lisa Endebrock und Anna Richter, bastelte im Vorfeld große Pappbuchstaben, die die Aufschrift „DANKE JOE!“ im Stadion bildeten.

Gemeinsam mit ihrer Projektflagge "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" wurde somit ein tolles Gesamtbild auf der Nord-Tribüne des Stadions dargestellt.

Trotz der stürmischen Witterung sahen die fünfzehn Schülerinnen und Schüler ein torreiches Spiel, das am Ende mit einem verdienten 3-0 Sieg des VfL endete, das für den Courage-Paten Joe Enochs sicherlich kein zufriedenstellendes Ergebnis war.