Ein Artikel der Redaktion

Atelier am 30.Juni 2019 geöffnet Marlis Mörkers neuer Aquarellkalender erschienen

Von Hildegard Wekenborg-Placke | 26.06.2019, 08:59 Uhr

Die Bramscher Aquarellkünstlerin Marlis Mörker hat einen neuen Kalender herausgebracht. "Aquarell 2020" ist ab sofort erhältlich.

Marlis Mörkers Liebe gilt - neben ihrer Familie - den Blumen und darunter ganz besonders den Rosen. Sie Blühen in aller Pracht vor dem Haus am Theodor-Heuss-Ring, sie ranken im Garten an Bäumen hoch, verschönern schattige Plätze und Sitzgruppen. Aber sie schmücken als Dekor auch den Briefkasten, das Wohnzimmersofa, sind als Aquarelle überall an den Wänden zu sehen und künden als fertige und nicht fertige Bilder im lichtdurchfluteten Atelier von der Passion Mörkers.

Hier, manchmal aber auch in Lech in Österreich, in der Provence oder an anderen Traumorten, entstehen die Aquarelle, die die Malerin jedes Jahr in einer Auswahl zu einem Kalender zusammenfasst. So erscheint es nur konsequent, dass die Rose "Heritage" das Deckblatt ziert, andere Sorten, auch in Kombination mit weiteren Sommerblumen,auf anderen Blättern zu finden sind. Ein weiteres Lieblingssujet sind Stillleben. Immer kann sie Geschichten dazu erzählen, wie die des Kruges, den sie in Kroatien gefunden hat. Oder des Gefäßes, das auf einem Flohmarkt ihr Interesse weckte.

"Aquarell 2020" ist bei der Künstlerin selbst, bei Thalia (vormals Buchhandlung Gottlieb), im Buchladen am Münsterplatz, im Tuchmacher-Museum, bei der Schlüssel-Buchhandlung in Wallenhorst und bei den Altstädter Bücherstuben in Osnabrück für jeweils 16,95 Euro erhältlich. Der Kalender wird außerdem von der Künstlerin auch über das Internet vertrieben. E-Mail: moerker@marlis-moerker.de.

Am Sonntag sind Atelier und Garten am Theodor-Heuss-Ring 11 von 11 bis 18 Uhr geöffnet

TEASER-FOTO: