Ein Artikel der Redaktion

Großeinsatz für mehrere Ortsfeuerwehren Getreide-Acker und Mähdrescher brennen an der B68 am Thiener Feld

Von Henning Stricker | 28.07.2019, 14:44 Uhr

Ein Mähdrescher hat ein Getreidefeld und einen Waldrand zwischen Alfhausen und Bramsche-Hesepe in Brand gesetzt. Mit einem Großaufgebot von Feuerwehrkräften aus Alfhausen, Rieste, Ankum, Hesepe, Ueffeln-Balkum, Bramsche und Epe, mit mehreren Landwirten sowie mit einigen mit Wasser gefüllten Gülleanhängern konnte allerdings Schlimmeres verhindert werden.

Kurz nach Mitternacht waren zunächst die Meldeempfänger der Feuerwehrkameraden in Alfhausen und Hesepe ertönt. Laut Meldung der Leitstelle sollte es zwischen Alfhausen und Hesepe zu einem kleineren Flächenbrand gekommen sein. Bereits auf der Anfahrt lies Einsatzleiter Christian Bohmann jedoch die Feuerwehr Rieste sowie die Ortsfeuerwehr Ueffeln-Balkum mit den wasserführenden Fahrzeugen zusätzlich alarmieren.

Vor Ort trafen die ersten Einsatzkräfte dann auf einen Mähdrescher, dessen Häckselwerk im Heckbereich Feuer gefangen hatte, sowie auf ein ebenfalls in Brand stehendes, noch nicht abgeerntetes Getreidefeld. Aufgrund der begrenzten Wassermengen und gleich zwei Einsatzstellen wurden umgehend noch die Ortsfeuerwehren Bramsche-Mitte und Epe sowie das Großtanklöschfahrzeug der Ankumer Wehr an die Bundesstraße 68 (Thiener Feld) nachbeordert.

Mit rund 130 Kameraden aus den sieben Ortsfeuerwehren konnten die Flammen am Mähdrescher und auf dem Getreidefeld schließlich schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zur Sicherheit wurde auch der Waldrand noch mit Wasser aus Güllefässern gewässert. Gegen 2 Uhr morgens konnten die Einsatzkräfte den Unglücksort verlassen.

Doch für die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Bramsche war damit der "Abend" noch nicht zu Ende: Zwei Stunden später wurde die Ortsfeuerwehr Engter alarmiert. In Kalkriese in Höhe der Kanalbrücke an der Krummen Heide hatte ein abgebrochener Ast auf einer Hochspannungsleitung Feuer gefangen. Auch diese Situation galt es rasch zu entschärfen.