Ein Artikel der Redaktion

Tatgeschehen nicht nachweisbar Freispruch im Bramscher Vergewaltigungsprozess

Von Holger Schulze | 30.07.2020, 11:35 Uhr

Am vierten Prozesstag gegen einen 22-Jährigen aus Hüde wurde der Angeklagte vom Vorwurf der Vergewaltigung einer 17-jährigen Bramscherin freigesprochen. Eine Strafe sprach das Landgericht Osnabrück dennoch aus.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden