Ein Artikel der Redaktion

Nach der Corona-Pause Segelflieger bleiben in Achmer zum Vogelschutz am Boden

Von Heiner Beinke | 20.05.2020, 18:15 Uhr

Nach den Lockerungen der Corona-Beschränkungen durften die Segelflieger in Achmer genau ein Wochenende lang ihrem Hobby nachgehen. Dann verfügte der Landkreis Osnabrück den erneuten Stillstand: Auf dem Platz brüten seltene Vögel. Beim Ortstermin weisen die Flieger darauf hin, dass die Vögel ohne sie wahrscheinlich gar nicht da wären.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden