Ein Artikel der Redaktion

Urvater des Comics Warum es Wilhelm Busch immer wieder nach Hunteburg zog

Von Andreas Schnabel | 16.04.2022, 14:30 Uhr

Der Dichter und Zeichner Wilhelm Busch (1832-1908) gehört aus Sicht der Kunsthistorikerin Ruth Brunngraber-Malottke zu den wesentlichen Wegbereitern der heutigen Comics. „Busch hat den Typus der Bildergeschichte perfektioniert und weiterentwickelt“, sagte die Expertin dem Evangelischen Pressedienst anlässlich des 190. Geburtstags von Wilhelm Busch, der am 15. April 1832 das Licht der Welt erblickte und eine besondere Beziehung zum Wittlager Land, genauer gesagt zu Hunteburg, hat. 

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden