Ein Artikel der Redaktion

Schneller als geplant Arbeiten am Shared Space in Bohmte gehen zügig voran

15.10.2014, 15:01 Uhr

pm/orf Bohmte. Nachdem die ersten beiden Teile zur Sanierung des Shared-Spaces-Bereiches wie vorgesehen bis auf die abschließende Asphaltdeckschicht pünktlich zum Bohmter Markt fertiggestellt worden sind, hat die ausführende Firma Dallmann wie berichtet die Arbeiten zum zweiten Abschnitt aufgenommen.

Dieser Abschnitt umfasst den Bereich vom Parkplatz Brörmann bis zum Kreisel und soll bis Ende Oktober bis auf die Asphaltdeckschicht ebenfalls fertiggestellt sein, sodass ab November der Pkw-Verkehr wieder über die Leverner Straße auf die Bremer Straße Richtung Süden nach Osnabrück geführt werden kann.

„Die Ausführung des zweiten Abschnittes liegt gut im Zeitplan“, so der Fachdienst Planen und Bauen. In Abstimmung mit den Anliegern und der Firma Dallmann Straßen- und Tiefbau kann ein Bereich des dritten Abschnittes bereits früher begonnen werden.

Es handelt sich hierbei um den Bereich der Straßen Am Schwaken Hofe und Raiffeisenstraße. Dort werden die Arbeiten bereits am nächsten Montag, 20. Oktober, und nicht wie ursprünglich geplant, erst Anfang November aufgenommen. „Damit einhergehend soll eine frühere Fertigstellung dieses Abschnitts erreicht werden, der anders als die Bremer Straße und die Leverner Straße mit einer schwarzen Asphaltdeckschicht ausgeführt werden“, erläutert die Verwaltung.

Durch die frühere Ausführung dieses Abschnitts entfällt allerdings ab dem 20. Oktober die Zufahrtsmöglichkeit in oder aus der Ortschaft über die Mittelanbindung, da sowohl die Straße Am Schwaken Hofe als auch die Raiffeisenstraße, die bislang in Pflasterbauweise hergestellt sind, dann gesperrt werden. Anfang November, nachdem der zweite Abschnitt bis auf die Deckschicht fertiggestellt ist, beginnen dann die Arbeiten am dritten Abschnitt im Bereich des Kreisels und der nördlichen Bremer Straße bis zur Straße Bahnwinkel. Dann ist die Fahrmöglichkeit über die südliche Bremer Straße und die Leverner Straße in Richtung Osnabrück beziehungsweise Espelkamp für Pkw wieder freigegeben.

Nach Abschluss des dritten Abschnittes erfolgt dann noch an einem Wochenende eine Vollsperrung des gesamten Sanierungsbereiches der Bremer Straße und der Leverner Straße, an dem dann die rot gefärbte Asphaltdeckschicht aufgebracht wird.

Parkplätze können genutzt werden

Die Parkplätze an der Bremer Straße und an der Leverner Straße können mit Ausnahme des Wochenendes Ende November, an dem die Asphaltdeckschicht aufgebracht wird, weiterhin genutzt werden. Die Zeiträume und die Erreichbarkeit der jeweiligen Parkplätze sind in dem nachstehenden Bauzeitenplan, der ab dem 20. Oktober Gültigkeit hat, dargestellt.

Nochmals wird darauf hingewiesen, dass es während der Bauphase zu Verkehrsbehinderungen und zeitlichen Verzögerungen kommt, die nicht zu vermeiden sind. Daher bittet die Gemeinde darum, die Fahrten rechtzeitig vorzusehen und nicht die Straßen der an den Shared-Space-Bereich angrenzenden Siedlungsbereiche als Schleichwege zu benutzen, sondern für Fahrten zwischen dem südlichen und nördlichen Bohmter Bereich sowie von und nach Osnabrück die Umgehungsstraße zu nutzen. „Dies trägt zum einen zur Verkehrssicherheit der teilweise auch als Schulweg ausgewiesenen Siedlungsstraßen bei und vermeidet unnötige Belastungen der Anlieger der Siedlungsbereiche“, so der Fachdienst im Bohmter Rathaus.