Ein Artikel der Redaktion

Frieda Helm und ein spezielles Trio Eine Bohmterin feiert den 100. Geburtstag

Von Karin Kemper | 29.12.2014, 19:20 Uhr

Frieda plus Adelheid plus Walli – ergibt in der Summe 300, wenn man das Alter der drei Damen zusammenzählt. Zwei Mitglieder des Trios, das im Altenheim Simeon und Hanna in Eielstädt lebt, feierten gerade Geburtstag. Adelheid Müller den 99. und Frieda Helm den 100. – am 25. Dezember. Walli Hörmann macht mit 101 Jahren die 300er-Runde komplett. Die drei Frauen leben nicht nur im selben Heim, sondern sogar im selben Wohnbereich, dem Ahorn.

Dass es zu einem runden Geburtstag Besuch gibt, versteht sich von allein. Da Frieda Helm, geborene Thormann, aus Bohmte stammt, kamen am Montag Bürgermeister Klaus Goedejohann mit verschiedenen Ehrenurkunden (bis hin zu der des Niedersächsischen Ministerpräsidenten) sowie Ortsbürgermeister Thomas Rehme und sein Stellvertreter Willi Ladner. Rehme schmunzelte: „Der Ortsrat kommt nicht nur mit Papier, er bringt einen Präsentkorb mit.“ Ladner gratulierte der alten Bohmterin, die in der Bruchheide aufgewachsen ist, inzwischen zum dritten Mal. Er fügte hinzu: „Ich komme gern auch das vierte Mal.“ Dann zum 101. Geburtstag. Und bereits am 1. Weihnachtstag hatte Pastor Hartmut Weinbrenner gratuliert.

Zur Familie der Jubilarin gehören zwei Töchter, vier Enkel und zwei Urenkel. Und auch die Frage: „Was schenkt man einer Hundertjährigen Besonderes?“ fand dank des Einsatzes seitens der Enkelkinder eine Lösung, die nicht nur dem Geburtstagskind Freude bereitete. Sie erstellten ein Buch, in dem die Familiengeschichte der Jubilarin festgehalten ist. Dazu gehört selbstverständlich ein Bild der Hochzeit mit Ehemann Friedrich, die im Jahr 1949 in der Arenshorster Kirche erfolgte. So manches Mal musste die Enkelgeneration nach Personen und Daten fragen. Aber das Ergebnis spricht für sich – als Werk für die ganze Familie.

Und im Verlauf des Tages gab es eine weitere Überraschung für die jetzt 100-Jährige: Livemusik.