Ein Artikel der Redaktion

Brücke der Solidarität nach Brasilien Sämann auf dem Bohmter Markt

Von Andreas Schnabel | 23.09.2011, 16:07 Uhr

Partnerschaft braucht Gesichter und Unterstützung: Die Geschichte der Kindertagesstätte „O Semeador – Der Sämann“ im brasilianischen São Paulo ist eine nachhaltige Erfolgsgeschichte, die durch Solidarität, Spenden aus dem heimischen Raum und unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz in den vergangenen Jahren möglich wurde.

Was 1997 mit Angeboten für zunächst 20 Kinder aus den Armenvierteln begann, hat sich zu einer Kindertagesstätte für mehr als 200 Kinder und Jugendliche entwickelt, mit Essen, medizinischer Versorgung, Schulaufgabenhilfe und Berufsvorbereitung.

Die Einrichtung „Der Sämann“ und der gleichnamige Arbeitskreis stehen für globalisierte Mitverantwortung, für Menschlichkeit und Wärme und für eine Brücke zwischen Deutschland und Brasilien.

Auch in diesem Jahr wird der Arbeitskreis „Der Sämann“ auf dem Bohmter Markt das Projekt vorstellen. Dabei stehen im Vordergrund: Informationen über den Arbeitskreis mit dem Ziel, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die gute Sache zu gewinnen. Zum anderen wird darauf hingewiesen, dass die vorhandene behelfsmäßige Küche der Sämann-Tagesstätte in Brasilien total abgängig ist. Für eine neue einfache Küche wird um Spenden gebeten.