Ein Artikel der Redaktion

Besonderer Theaterabend Goethes sämtliche Werke … leicht gekürzt in Espelkamp

Von PM. | 07.02.2017, 20:32 Uhr

Ein wahres Freuden- und Lachfest – auch für Klassikmuffel – verspricht die neue Produktion von Michael Ehnert, Kristian Bader und Jan Christof Scheibe „Goethes sämtliche Werke … leicht gekürzt“ in

Am Samstag, 18. Februar, stellen sich die drei Schauspieler ab 20 Uhr im Neuen Theater Espelkamp ganz in den Dienst des Dichters, Forschers, Politikers und Lebemanns Goethe, erzählen, berichten, kommentieren und spielen Szenen aus seinem Leben, Leiden und von seinem Schreiben natürlich auch. Dabei fehlen Die Leiden des jungen Werther, Götz von Berlichingen, Torquato Tasso, Egmont, Clavigo, Iphigenie und Faust ebenso wenig wie die Gedichte Prometheus, Der Zauberlehrling, Der Erlkönig und Wanders Nachtlied. Daneben werden Goethes Begegnungen mit Schiller, Napoleon und einem Kritiker namens Marcel Reich-Ranicki geschildert – und das alles an nur einem einzigen Abend. Humorvoll und tiefgründig zugleich wird der große deutsche Dichter präsentiert – aber niemals der Lächerlichkeit preisgegeben. Mehr Licht bringt keiner in sein umfangreiches Werk!

Lyrik und Epik

Dieser Autor hat der Nachwelt viel hinterlassen: Lyrik, Dramen, Epik, autobiographische, naturwissenschaftliche, auch kunst- und kulturhistorische Schriften und nicht zu vergessen – ganz viele Briefe. Johann Wolfgang von Goethe war in seinen fast 83 Lebensjahren mehr als produktiv. Und die meisten seiner Werke werden bis heute gelesen, zitiert, auf den Bühnen gespielt und mittels verschiedener Medien interpretiert. Nach dem Erfolg von „Schillers sämtliche Werke…leicht gekürzt“ widmen sich Michael Ehnert, Kristian Bader und Jan Christof Scheibe nun humorvoll dem Dichter, Forscher, Politiker und Lebemann Johann Wolfgang von Goethe.

Temporeiches Stück

Eintrittskarten für dieses temporeiche Bühnenstück sind noch erhältlich in den Vorverkaufsstellen der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp, Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Tel.: 05772/562-161, oder – 185 und – 255, sowie im Reisebüro Durnio in Rahden, Steinstraße 4, Tel.: 05771/9111-0, oder online unter www.theater-espelkamp.de. Die Abendkasse und das Theater sind ab 19 Uhr geöffnet.