Ein Artikel der Redaktion

Aktionstag des Nessi-Projekts Mädchen aus Bohmte lernen Selbstverteidigung

Von PM. | 09.10.2015, 08:12 Uhr

Am 11. Oktober ist internationaler Welt-Mädchentag. In Bohmte standen die Mädchen aber schon jetzt im Mittelpunkt: Bei einem Aktionstag des Projektes „Netzwerk Schule - Soziale Integration“ (Nessi) lernten Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren unter anderem, sich zu verteidigen, zu tanzen und wie man sich entspannen kann.

Es handelte sich um ein Angebot der Kinderhaus Wittlager Land gGmbH, das die Mitarbeiterinnen der Gemeinde – Anne Nega (Hunteburg), Jutta Becker (Bohmte) und Ann-Kathrin Bruns (Bohmte und Herringhausen) – zusammen mit Jugendpflegerin Jana Nega organisiert hatten. (Weiterlesen: Das ist das Nessi-Projekt)

Trubel in der Erich Kästner-Schule

Die Schülerinnen nahmen zwischen 14 und 18 Uhr in der Erich Kästner-Schule an zwei Workshops teil. Zunächst mussten sie sich zwischen dem Kampfsport Teakwondo und dem Mixen von Smoothies und Shakes entscheiden. Trainer Gerrit Schwarzer (TV 01 Bohmte) zeigte den Mädchen unter anderem Griffe, mit denen sie sich gegen einen Angreifer zur Wehr setzen können. Es ging darum, das Bewusstsein für solche Gefahrensituationen zu schärfen und sich – falls nötig – durch das Anwenden der Selbstverteidigungstechniken zu befreien.

Entspannung bei Smoothies

Nach dieser sportlichen Einheit durften die Mädchen die Smoothies und Shakes der anderen Gruppe probieren. Jana Nega kostete alle Geschmacksrichtungen ihrer Schützlinge: von klassisch wie Erdbeere oder Banane bis zu gewöhnungsbedürftigen Varianten mit Ananas und Spinat.

Tanzen oder relaxen

Später am Nachmittag studierte Ilona Lubenow (TV 01 Bohmte) mit einigen Mädchen Tänze ein. Während diese Gruppe zum Abschluss noch einmal richtig aktiv wurde, stand für die anderen Mädchen „Wellness“ auf dem Programm. Mit Jutta Becker konnten sie entspannen und sich um Körper und Seele kümmern.

Nächster Aktionstag für Jungen

„Wir freuen uns, dass unser erster Mädchentag so gut angenommen wurde. Wir danken dem TV Bohmte für die Unterstützung und hoffen, beim nächsten Mal wieder mit dem Verein kooperieren zu können“, sagte Ann-Kathrin Bruns. Der nächste Nessi-Aktionstag wird voraussichtlich für Jungen sein. „Sie haben sich schon beschwert, dass sie jetzt nicht mitmachen durften“, verriet die Organisatorin schmunzelnd. (Weiterlesen: Schulbegleiterin Ann-Kathrin Bruns im Interview)