Richtfest für Januar 2018 geplant Zeitplan für den Ausbau der Kita Wirbelwind in Bohmte passt


Bohmte. Als Ende September der erste Spatenstich für die Erweiterung der Kindertagesstätte Wirbelwind erfolgte, meinte Ortsbürgermeister Thomas Rehme „Mit dem Ausbau sind wir genau auf dem richtigen Weg.“ Aktuell gilt das auch für den Zeitplan der Bauarbeiten, so Holger Frost, vom Fachdienst Bauen und Planen der Gemeinde Bohmte.

Die Planungsarbeiten für das Projekt mit veranschlagten Kosten in Höhe von 2,1 Millionen Euro laufen bereits seit rund drei Jahren. Der entscheidende Grund: Ursprünglich war keine zusätzliche Krippengruppe vorgesehen, aber zwischenzeitlich musste (und konnte) umdisponiert werden. Enthalten sind in dem Plan des Architekturbüros Nordhoff aus Bohmte aber nicht nur die Krippenräume, sondern Intensivräume, Speise- und Schlafraum für die Ganztagsbetreuung, ein Forscherraum (mit Wasseranschluss), ein größerer Bewegungsraum, Hauswirtschaftsraum, Räumlichkeiten für die Aufgaben des Familienzentrums Wirbelwind (mit separatem Eingang) sowie Personalräume.

Gewerke ausgeschrieben

Die Betonplatte, die die Basis des Erweiterungsbaus bildet, ist fertig. Weitere Gewerke, sprich Aufgaben für verschiedene Handwerksbetriebe, sind ausgeschrieben und inzwischen vergeben. Das gelte, so Frost, für Mauer-, Zimmerer- sowie Heizungs- und Sanitärarbeiten. Er fügt hin: „Es läuft gut. Überall sind wir im Kostenrahmen geblieben, und auch der Bauzeitraum stimmt.“ Richtfest soll demnach, wie schon beim ersten Spatenstich angekündigt worden war, im Januar 2018 sein. Eine nicht zu unterschätzende Voraussetzung: Das Wetter muss mitspielen.

Umfangreichste Investition

Holger Frost verweist außerdem darauf, dass das Projekt Kindergarten Wirbelwind das teuerste Hochbauprojekt ist, das die Gemeinde Bohmte je bewältigt hat – trotz Feuerwehrneubau und Mensa der Oberschule Bohmte.

Kein einziges Angebot

Wie sehr derzeit die Baukonjunktur boomt, zeigt die öffentliche (deutschlandweite) Ausschreibung der Elektroarbeiten. Frost: „Erstmals haben wir kein einziges Angebot erhalten.“ Das belege, was derzeit auf dem Markt los sei. Um eine beschränkte Ausschreibung vornehmen zu dürfen – dann werden Firmen angeschrieben und aufgefordert, ein Angebot abzugeben – erfolgte die Absprache mit dem Rechnungsprüfungsamt. Das wiederum könne die Arbeiten verzögern und zu Mehraufwand führen. Frost: „Es bleibt uns nichts anderes übrig.“

Eingeplant bis zur Fertigstellung ist eine Bauzeit von zwölf Monaten, wenngleich Architekt Martin Nordhoff darauf setzt, dass alles zum 1. August 2018 fertig ist.

Kindergartenkonzept

Im Rahmen des Kindergartenkonzeptes der Gemeinde Bohmte kommen sämtliche Einrichtungen in der Gemeinde zum Zuge. Die umfangreichen Maßnahmen im Kindergarten St. Johann sind abgeschlossen, im katholischen Regenbogen-Kindergarten in Hunteburg wird derzeit gebaut, im evangelischen Kindergarten in absehbarer Zeit, und die Ausschreibung für den Kindergarten Hummelhof in Herringhausen läuft derzeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN