Teamwork von Nessi und Jugendpflege Beim Mädchentag in Bohmte das Spiel „6 raus“ gefertigt

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bohmte. Ballett und Schmuck basteln als Angebote beim Mädchentag klingen wenig überraschend. Aber Werken? „Fast alle hatten Werken als Erst- oder Zweitwunsch angegeben. Ich bin selber etwas überrascht, finde es aber total toll“, sagte Ann-Kathrin Bruns.

Die Leiterin des Nessi-Teams (Netzwerk Schule – soziale Integration) und Jugendpflegerin Jana Nega schmirgelten, bohrten und sägten zusammen mit den Mädchen im Werkraum der Bohmter Erich Kästner-Grundschule. Am Ende freute sich jede Schülerin über ihr eigenes Brett-Würfelspiel „6 raus“.

Im Anschluss zeigte Ann-Sophie Niermann die Grundlagen des Balletts. Sie übernimmt viele Aufgaben im Jugendtreff 163 und tanzt schon seit langer Zeit. Wer weiter handwerkliches Geschick beweisen wollte, konnte mit Hilke Bosse (Nessi Hunteburg und Herringhausen) Schmuck aus Draht basteln. Schon nach wenigen Minuten zierten aus der Ferne täuschend echte Ringe die Hände der jungen Mädchen, die dazu nichts weiter benötigten als Draht, eine Zange und einen runden Gegenstand (zum Beispiel Edding).

„Es war ein schöner Nachmittag, an dem alle viel Spaß hatten und Neues gelernt haben“, urteilten Ann-Kathrin Bruns und Jana Nega.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN