Prüfungen vor der Winterpause Segelflieger setzen in Bohmte zum Endspurt an

Von Friedrich Lüke

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fliegen bereitet Freude: Fluglehrer Joachim Stark (rechts) gratuliert Paul Pohl zur bestanden Alleinflugprüfung. Foto: LuftsportvereinFliegen bereitet Freude: Fluglehrer Joachim Stark (rechts) gratuliert Paul Pohl zur bestanden Alleinflugprüfung. Foto: Luftsportverein

Bohmte. Die Flugschule des Luftsportvereins Wittlage war nach den Sommerferien besonders aktiv in der Flugausbildung. Jetzt haben die Segelflieger praktisch zum Endspurt angesetzt, denn Ende Oktober findet das sogenannte Abfliegen statt.

Es ist dann die selbstverordnete Winterpause geplant, wo Flug – und Startgeräte für die nächste Saison fit gemacht werden. Zuvor konnten aber noch diverse interne Prüfungen abgelegt werden.

Der 46-jährige Paul Pohl aus Venne konnte zum ersten Mal ohne Fluglehrer seine Kreise im Segelflug über dem Wittlager Land drehen. Der gebürtige Gramberger kam vorbelastet durch ein paar Jahre Modellflug „vor der Haustür“ zum manntragenden Fliegen. Auslöser war der Tag der offenen Tür am 1. Ma i, wo Aktivisten am Infostand ihn überzeugten.

60 Segelflugstarts

Nach 60 Segelflugstarts konnte diensthabender Fluglehrer Joachim Stark den hinteren Sitz des Schulungsdoppelsitzers räumen. Der gelernte Wirtschaftsingenieur gab zu Protokoll: „Ich war natürlich aufgeregt, wie in allen Prüfungen des bisherigen Lebens, habe aber die besten Landungen meiner Ausbildung beim Alleinflug hingelegt“. So eifert Paul Pohl seinem Sohn Joel „hinterher“, der bereits in der Fortgeschrittenen Ausbildung ist und einsitzige Flugzeuge pilotiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN