Vortträge und Exkursionen Kranichinfos aus erster Hand in der Dümmerregion

Kraniche machen Rast auf einem abgeernteten Maisfeld. Foto: dpa/Patrick PleulKraniche machen Rast auf einem abgeernteten Maisfeld. Foto: dpa/Patrick Pleul

Stemwede/Diepholz. Die Kranichsaison hat längst begonnen im Naturpark Dümmer. Bereits seit Mitte September finden regelmäßige Zuzüge von Kranichen in die Diepholzer Moorniederung statt. Um der großen Nachfrage nach Kranicherlebnissen nachzukommen, wurden in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Führungen vom Naturpark Dümmer angeboten.

In der nächsten Kalenderwoche finden mehrere Exkursionen statt. Alle Führungen sind teilnehmerbegrenzt und Anmeldungen somit erforderlich. Darüber hinaus empfehlenswert für einen Genuss der besonderen Art sind ein geeignetes und festes Schuhwerk, wetterfeste und vor allem warme Kleidung und ein Fernglas.

Diepholzer Moorniederung

Gleich mehrere Führungen zu den Hotspots der Diepholzer Moorniederung bietet der ausgebildete Natur- und Kranichführer und fließend Niederländisch sprechende Klaus-Peter van Bodegraven-Mester an, und möchte dabei gerne auch niederländische Kranichfreunde ansprechen.

Am Mittwoch, 18. Oktober, Freitag, 20. Oktober, und Samstag, 21. Oktober, erfahren die Teilnehmer einiges über die Diepholzer Moorniederung und ihre Bedeutung für den Kranich. Auch die Lebensgewohnheiten der Kraniche werden beleuchtet. Anschließend geht es auf die Suche nach den Kranichen. Auf seinen Führungen bietet van Bodegraven-Mester Gelegenheit zum Fotografieren. Los geht es um 15 Uhr am Gasthaus Friemann in Drebber. Informationen können direkt bei Klaus-Peter van Bodegraven-Mester unter Telefon 0177/5886484 erfragt werden. Über diese Telefonnummer können sich die Teilnehmer auch anmelden.

Neustädter Moor

Eine weitere Führung bietet der Kranichführer Paul Wolfgramm am Donnerstag, 19. Oktober, an. Interessierte Kranichfans erfahren dabei etwas über das Neustädter Moor und Wissenswertes über den Lebensraum, die Brutplätze, die Zugwege und die Rastplätze der Kraniche. Anmeldungen direkt bei Paul Wolfgramm unter Telefon 05444/770, unter dieser Telefonnummer können auch weitere Informationen erfragt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr in der Straße „In den Heidhügeln 2“ in Wagenfeld.

Kranichrast im Uchter Moor

Über Hochmoorrenaturierung und Kranichrast im Uchter Moor weiß Kerrin Obracay vom BUND Diepholzer Moorniederung zu berichten und lädt zu einer Moorbahnfahrt zu renaturierten Flächen im Uchter Moor und einem Besuch der Wiedervernässungsflächen im Hochmoor ein. Auf ihrer Führung werden Kranichinfos aus erster Hand gegeben, und es besteht die Gelegenheit, den Abendeinflug der Kraniche zu beobachten. Die Führung ist auch für Kinder geeignet. Da die Moorbahnfahrt im Uchter Moor nur bei einer Teilnehmerzahl von mindestens zwölf Personen stattfindet, wird um Anmeldung unter Telefon 05774/997870 gebeten. Los geht die Exkursion am Moorbahnhof, Osterloher Straße 22 in Diepenau.

Vortrag und Führung

Der ausgebildete Naturführer Erpo Ismer wird am Sonntag, 22. Oktober, in einem bebilderten Vortrag über das Leben der Kraniche berichten. Nach dem Vortrag mit Kaffee und Kuchen geht es auf eine Fahrt zu den Futter- und Schlafplätzen der Kraniche in einem der Moore in der Diepholzer Moorniederung. Um Anmeldung unter Telefon 0170/5851152 wird gebeten. Los geht es mit der dreieinhalbstündigen Führung um 15 Uhr beim Tierparkrestaurant, Tierparkstraße 46 in Wagenfeld-Ströhen.

Nähere Informationen auch unter www.naturpark-duemmer.de. Auf der Internetseite der DümmerWeserLand-Touristik kann mittlerweile, wie im letzten Jahr auch, ein Kranichflyer mit allen Angeboten rund um den Kranich heruntergeladen oder bestellt werden.