Festes Angebot im „Wirbelwind“ Familie und Nachbarschaft in Bohmte stärken

Die Teilnehmer des jüngsten Treffens mit  Petra Ellermann vom Familienzentrum (Zweite von links hinten). Foto: FamilienzentrumDie Teilnehmer des jüngsten Treffens mit Petra Ellermann vom Familienzentrum (Zweite von links hinten). Foto: Familienzentrum

Bohmte. „FuN - Familie und Nachbarschaft“, das ist ein Familienbildungsprogramm, das im Familienzentrum Wirbelwind in Bohmte zum festen Angebot zählt.

Erfahrungen austauschen, voneinander lernen, Kontakte knüpfen: Mittwochs hört man fröhliche Stimmen, Gesang und Kinderlachen in dem Verwaltungsgebäude des Verbunds Sozialer Dienste (VSD). Dann sind nämlich Eltern mit ihren Babys (bis 18 Monate) in der Bürgermeister-Otto-Knapp-Straße 45 zu Gast. Während des „FuN-Baby-Programms“, ein Angebot des Familienzentrums Wirbelwind, werden die Geschwisterkinder auch in den umliegenden Räumen betreut.

Innerer Zusammenhalt

„,FuN‘ steht für Familie und Nachbarschaft. Es handelt sich um ein präventiv wirkendes Familienbildungsprogramm zur Förderung der Elternkompetenz“, erklärt Laura Nitschke vom Familienzentrum Wirbelwind. Der Verein für präventive Pädagogik (praepaed e.V). hat es entwickelt, das Familienzentrum Wirbelwind und das Kinderhaus Wittlager Land setzen es in Bohmte um. Durch das Programm wird ein gemeinsamer Lern- und Erfahrungsort für Eltern mit ihren Kindern geschaffen. „Es geht um die Stärkung des inneren Zusammenhalts der Familie und die Stärkung der Familie in ihrem sozialen Umfeld“, so Petra Ellermann vom Familienzentrum Wirbelwind. „Sie lernen, dass das Familienleben nicht leicht ist, dass auch andere Schwierigkeiten damit haben und dass man viel voneinander lernen kann.“

Spiele und Übungen

Mütter oder auch Väter machen in diesem Programm konkrete Erfahrungen in Ihrer Elternrolle. Spiele und Übungen, die spezifisch auf den jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes abgestimmt sind, wechseln sich ab mit Gesprächsrunden und Kontaktsituationen unter den Eltern. „Sie erklären ihren Kindern die Spielregeln, geben kleine Aufträge an die Kinder weiter und sorgen dafür, dass alle mitmachen“, fasst es Ann-Kathrin Bruns vom Kinderhaus Wittlager Land zusammen.

Weitere Kurse geplant

Ann-Kathrin Bruns, Laura Nitschke und Petra Ellermann begleiten, unterstützen und ermutigen die Eltern während der einzelnen Programmelemente und im elterlichen Handeln. Auch in Zukunft werden auf Nachfrage weitere Kurse vom Familienzentrum Wirbelwind angeboten.