Show am 30. September Flugplatz Bohmte soll auf spektakuläre Weise brennen

Von Christa Bechtel

Vertreter des Luftsportvereins Wittlage und Explosive Arts kamen am Flughafen Bohmte zu einer Finalbesprechung zusammen, um die Großveranstaltung „Burning Airfield“ für den 30. September konkret zu planen. Foto: Christa BechtelVertreter des Luftsportvereins Wittlage und Explosive Arts kamen am Flughafen Bohmte zu einer Finalbesprechung zusammen, um die Großveranstaltung „Burning Airfield“ für den 30. September konkret zu planen. Foto: Christa Bechtel

Bohmte. Nach der fulminanten „Götterdämmerung“, die Anfang Juni beim Forsthaus Gut Arenshorst Premiere hatte, plant der Staatlich geprüfte Großfeuerwerker Nikolas Grube jetzt das nächste Event am Flugplatz in Bohmte. Unter dem Motto „Burning Airfield“ wird am Samstag, 30. September ab 13 Uhr bis in den späten Abend hinein der Flugplatz auf vielfältige spektakuläre Weise „brennen“.

Veranstalter ist der Luftsportverein Wittlage in Kooperation mit Explosive Arts. Karten für die Großveranstaltung zum Preis von fünf Euro – Kinder bis 12 Jahre sind frei – gibt es ab sofort am Flugplatz samstags ab 14 Uhr und sonntags ab 10

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN