15.000 Euro Sachschaden Fünf Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Rahden


pm/apo Rahden. Bei einem Verkehrsunfall in Rahden sind am Mittwochnachmittag vier Personen leicht und eine Person schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke fuhr eine 39-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Oppenweher Straße, ehe sie in den Kreuzungsbereich Varler Straße einbog. Die Fahrerin übersah einen aus Rahden kommenden Lkw und prallte frontal mit ihm zusammen. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und mussten geborgen werden. Der Kreuzungsbereich blieb bis etwa 19.30 Uhr gesperrt.

Mehrere Personen mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Eine Frau erlitt schwere Verletzungen. Die weiteren Insassen sowie der Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt. Ein Hund, der ebenfalls im Pkw unterwegs war, wurde von einem örtlichen Tierarzt aufgenommen und blieb unverletzt.

Sachschaden: 15.000 Euro

Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 15.000 Euro.


0 Kommentare