Aktiv bei Wittlager Luftsportlern Bad Essener ist nun geprüfter Ultraleichtflieger

Ultraleichter Pilotenschein: Marco Wallberg (links) wird auf dem Flugplatz Haren-Dankern von Prüfer Georg Rüschendorf zur bestandenen Prüfung gratuliert. Foto: Friedrich LükeUltraleichter Pilotenschein: Marco Wallberg (links) wird auf dem Flugplatz Haren-Dankern von Prüfer Georg Rüschendorf zur bestandenen Prüfung gratuliert. Foto: Friedrich Lüke

Bohmte. Marco Wallberg vom Luftsportverein Wittlage hat jetzt auf dem Ultraleichtflugplatz Haren-Dankern im westlichen Emsland seine praktische Prüfung für den Pilotenschein für Ultraleichtflugzeuge bestanden.

Der 37-jährige Bad Essener Verwaltungsfachwirt der Gemeinde Bad Essen wurde von Prüfer Georg Rüschendorf des Deutschen Aero Clubs fliegerisch gründlich überprüft. Wallberg kam auch mit den besonderen Bedingungen gut zurecht.

In der Nähe des Ferienzentrums

Der Flugplatz in der Nähe des Ferienzentrums Dankern-See ist nur 300 Meter lang und der Anflug bei westlichen Winden ist etwas „sportlich“ durch eine Waldschneise. Nun wird Marco Wallberg in den nächsten Tagen seinen Schein in der Tasche haben. Mitflieger müssen allerdings noch etwas warten, denn nach Erhalt des ultraleichten Pilotenscheins müssen erst noch weitere Überlandflüge absolviert werden. Erst dann dürfen Gäste mitgenommen werden.

Tag der offenen Tür am 1. Mai

Zurzeit ist Wallberg als Aktivposten für den Tag der offenen Tür am 1.Mai für die Luftsportler im Einsatz, denn er kümmert sich um das Aufstellen von Schildern und Bannern für diese Großveranstaltung. Über die Flugschule und den bevorstehenden Tag der offenen Tür am 1. Mai des Luftsportvereins gibt es Informationen unter www.lsv-wittlage.de.


0 Kommentare