Regionales Umweltbildungszentrum Alles neu im Naturpark Dümmer

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Viel Spaß am Dümmer haben Jugendgruppen und Schulklassen. Foto: RUZViel Spaß am Dümmer haben Jugendgruppen und Schulklassen. Foto: RUZ

Hüde. Mit einem umfangreichen Angebot für Schulklassen – von der Grundschule bis hin zur Oberstufe – startet das Regionale Umweltbildungszentrum im Naturpark Dümmer in die Saison 2017.

Die beiden Lernstandorte, das Dümmer-Museum in Lembruch und die Naturschutzstation in Hüde, bieten Gelegenheit, die verschiedenen Lebensräume der Dümmerregion zu erforschen und ihre biologische Vielfalt zu erleben. Das Regionale Umweltbildungszentrum (RUZ) vernetzt sie zu einem vom Land Niedersachsen anerkannten außerschulischen Lernort. Zusätzlich zu den Mitarbeitern des Dümmer-Museums und des Naturschutzrings Dümmer beraten und betreuen durch die niedersächsische Landesschulbehörde beauftragte Lehrkräfte, darunter Lukas Breul von der Oberschule Bohmte, interessierte Lehrer und ihre Schulklassen.

Mikroskopführerschein

Mit der Umbenennung zum „Regionalen Umweltbildungszentrum im Naturpark Dümmer“ wird die inhaltliche Perspektive des Lernortverbundes auf den Naturraum der Dümmerniederung unterstrichen. Die Angebote reichen vom ersten Kennenlernen der Abhängigkeiten im Ökosystem für Grundschüler über den Mikroskopführerschein bis hin zu komplexen biologisch-chemischen Untersuchungen mit Schülern der Sekundarstufe II.

Torfmoorklassenzimmer

Erstmalig und nur in diesem Jahr bietet das RUZ in Zusammenarbeit mit dem Torfmoorklassenzimmer des europäischen Fachzentrums „Moorwelten“ in Wagenfeld Ströhen für Schüler der Klassen 8 bis 12 interessante Experimente zum Thema Moor und zum Klimaschutz an. Ziel ist es, grundlegende Kenntnisse über den Zusammenhang von Moor und Klimaschutz zu gewinnen. – Informationen im Internet unter www.ruz-im-naturpark-duemmer.jimdo.com.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN