Auftakt am 11. Januar Gesundheitstreff Lemförde mit interessanten Vorträgen

Von Christa Bechtel

Das Team des Gesundheitstreffs Lemförde. Von links: Anne Hoppe, Karin Framke und Annegret Jaquet-Nitschke. Sie präsentieren 2017 wieder eine abwechslungsreiche Vortragsreihe. Foto: Christa BechtelDas Team des Gesundheitstreffs Lemförde. Von links: Anne Hoppe, Karin Framke und Annegret Jaquet-Nitschke. Sie präsentieren 2017 wieder eine abwechslungsreiche Vortragsreihe. Foto: Christa Bechtel

Lemförde. Die Vortragsreihe des Gesundheitstreffs Lemförde hat sich inzwischen etabliert. Nicht nur für die Lemförder, sondern für die ganze Region rund um den Stemweder Berg sind die Referate höchst interessant.

Inzwischen kommen Besucher auch aus Bad Essen, Damme oder sogar aus Münster, Osnabrück, Cloppenburg und Fürstenau nach Lemförde. Im März 2017 feiert der Gesundheitstreff übrigens sein fünfjähriges Bestehen. Denn seit März 2012 lädt das ehrenamtlich tätige Team – Annegret Jaquet-Nitschke, Anne Hoppe und Karin Framke – jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19 bis 20.30 Uhr zu einem festgelegten Thema ein. Mal ins DRK-Haus am Weidendamm in Lemförde oder auch mal in den Rittersaal des Amshofes mitten im Herzen des „Flecken Lemförde.

Positive Resonanz

„Im vergangenen Jahr sind es gut 600 Besucher gewesen“, freut sich das Trio, das jetzt das Jahresprogramm für das kommende Jahr vorlegte, über diese positive Resonanz. Welche Veranstaltungen stehen auf dem Programm?

Fröhlich startet die Themenreihe am 11. Januar 2017 unter dem Motto „Lachend in das neue Jahr für Jung und Alt“. Referentin ist die Diepholzerin Jutta Hinze, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Resilienzcoach, die damit im Lemförder Rittersaal eine effektive und amüsante Methode zur Gesundheitsförderung vorstellen wird.

Im Lemförder Rittersaal

Am 8. Februar wird Ursula Trentmann, Matrix-Anwenderin aus Hunteburg die „Matrix-Concept 2-Punkt-Methode“ im Lemförder Rittersaal vorstellen.

Zum fünfjährigen Jubiläum wird am Donnerstag, 9. März die Atem-, Sprach- und Stimmlehrerin, Vocalcoach und Musikpädagogin Andrea Priesmeier aus Rahden im Rittersaal demonstrieren, „Wie sich die Stimme und das Musikmachen auf die eigene Stimmung übertragen“, so das Thema des Abends. Ihre Zielgruppen sind Hausfrauen, junge Eltern, Großeltern, Sängerinnen, Sänger, Nicht-Sänger und die „Unter-der-Dusche-Solisten“, Senioren, Chöre, Kinder.

Hochwirksame Pflanzenmedizin

Ingrid Bleicher, ganzheitlicher Coach aus Bruckmühl, wird am 12. April, ebenfalls im Rittersaal zum Thema „Dein Unterbewusstsein: Saboteur oder Unterstützer?“ referieren. Knospen von Bäumen und Sträuchern stecken voller Lebenskraft – die optimale Grundlage für eine neue Form hochwirksamer Pflanzenmedizin: Die Gemmotherapie, ein neuer bahnbrechender Trend mit sehr starker Heilwirkung. „Die einfach zu praktizieren ist“, betont Karin Framke. Als Referentin konnte das Trio Kerstin Rucho, Heilpflanzenexpertin und Aromatherapeutin aus Stemwede gewinnen, die ihren Vortrag am 10. Mai im DRK Haus hält.

Psychosomatische Energetik

Weiter geht´s am 14. Juni, wo Birgit Zillmann, zertifizierte Therapeutin für psychosomatische Energetik und Heilpraktikerin aus Brinkum im Rittersaal zum Thema „Wo bleibt die Laus, nachdem sie über Ihre Leber gelaufen ist?“ sprechen wird.

Nach der Sommerpause startet Physiotherapeutin Stefanie Tröbs-Kütemann aus Diepholz am 13. September mit dem Thema „LNB –Schmerztherapie“ im DRK-Haus. Ein Höhepunkt der Vortragsreihe wird das Referat der Heilpraktikerin Esther Noël aus Bissendorf-Schledehausen am 11. Oktober im Rittersaal zum Thema „Gute Nacht – oft nur ein Traum – Schlafstörungen und innere Unruhe natürlich behandeln“ sein.

Offener Behandlungsabend

Am 8. November wird Michael Schräder, Unternehmensberater, Coach und geistiger Heiler aus Hörstel das Thema „Geistiges Heilen wie funktioniert das? Was muss ich selber tun?“ im Rahmen eines offenen Behandlungsabends im Rittersaal vorstellen. Das Schlusspunkt setzt die Fußreflexzonentherapeutin Dorothea Grambke-Fischer aus Damme, die am 13. Dezember im DRK Haus zum Thema „Was dir deine Füße sagen“ referiert. Alle Vorträge beginnen ab 19 Uhr.

Telefonisch anmelden

Anmeldungen nehmen Karin Framke, Telefon 05443/1074, Annegret Jaquet-Nitschke, Telefon 05443/8947 und Anne Hoppe, Telefon 05443/8130 entgegen, die sich freuen: „Dass unser Programm wieder so vielfältig geworden ist und aus jedem Bereich etwas dabei ist.“ Inzwischen seien sogar für 2018 die ersten drei Vorträge gebucht, denn: „Das Interesse reißt nicht ab, hier im Gesundheitstreff in Lemförde zu referieren“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN