Sitzung von Harmonie geprägt Bohmter Gemeinderat kommt ohne Losverfahren aus

Auf ein Neues. Genau wie beim Start der Wahlperiode 2011 bleibt das fünfköpfige Führungsteam des Bohmter Gemeinderats erhalten – mit einem Ämtertausch beim Ratsvorsitz. Im Bild (von links): Helmut Buß (stellvertretender Ratsvorsitzender), Thomas Rehme (1. Stellvertreter des Bürgermeisters), Rolf Flerlage (jetzt wieder Ratsvorsitzender), Bürgermeister Klaus Goedejohann und Marcus Unger (2. Stellvertreter des Bürgermeisters). Foto: Karin KemperAuf ein Neues. Genau wie beim Start der Wahlperiode 2011 bleibt das fünfköpfige Führungsteam des Bohmter Gemeinderats erhalten – mit einem Ämtertausch beim Ratsvorsitz. Im Bild (von links): Helmut Buß (stellvertretender Ratsvorsitzender), Thomas Rehme (1. Stellvertreter des Bürgermeisters), Rolf Flerlage (jetzt wieder Ratsvorsitzender), Bürgermeister Klaus Goedejohann und Marcus Unger (2. Stellvertreter des Bürgermeisters). Foto: Karin Kemper

Bohmte. Geschafft. Der Bohmter Gemeinderat ist arbeitsfähig. Am Mittwochabend fand in der Aula der Grundschulen an der Tilingstraße die konstituierende Sitzung statt. Die 31 Ratsmitglieder der vier Fraktionen absolvierten 26 Tagesordnungspunkte in wenig mehr als zwei Stunden und ohne Gegenstimmen.

Die Eröffnung der Sitzung übernahm als ältestes Ratsmitglied Hunno Hochberger. Vor dem Eintritt in die Tagesordnung gedachten die Versammelten in einer Schweigeminute des verstorbenen Ratsherrn Winfried Buchsbaum.

Eine Vielzahl von formellen Beschlüssen ist erforderlich , um die Arbeitsfähigkeit des Rates zu gewährleisten. Das reicht von der förmlichen Verpflichtung der Ratsmitglieder, die Bürgermeister Klaus Goedejohann per Handschlag in der Runde mit den Worten „Auf gute Zusammenarbeit“ vollzog, bis zur Bildung der Ausschüsse und der Besetzung einer Vielzahl von Gremien.

Erfahrener Ratsvorsitzender

Die erste Wahl galt dem neuen Ratsvorsitzenden – unter der Leitung von Hunno Hochberger. Vorgeschlagen wurde von Marcus Unger der bisherige Stellvertreter Rolf Flerlage: „Er hat schon Erfahrung und hat das gut gemacht.“ Das sahen die Ratskollegen genauso. Der Gewählte erhob sich und strebte nach vorn. Dabei meinte Flerlage: „Erst muss gefragt werden, ob ich die Wahl annehme.“ Bürgermeister und Vorgänger Helmut Buß konterten: „Die Zeichen sind eindeutig, wenn er aufsteht und kommt...“

Die erste Amtshandlung des neuen Ratsvorsitzenden war, Hunno Hochberger für die Sitzungsleitung zu loben. Flerlage fügte hinzu: „Ich danke allen, die mir das Vertrauen gegeben haben. Ich hoffe, dass ich es nicht enttäusche.“ Dank galt weiter Amtsvorgänger Helmut Buß: „Ich glaube, unter seiner Sitzungsleitung sind gute Beschlüsse für die Gemeinde gefasst worden.“ Buß wurde anschließend zum stellvertretenden Ratsvorsitzenden gewählt.

Alle Fraktionen vertreten

Weichen für ein gutes Miteinander im Rat wurden in Vorgesprächen gestellt, so Goedejohann. Allen Beteiligten war wichtig, möglichst alle Fraktionen in den Ausschüssen zu beteiligen. Dabei einigten sich die Ratsmitglieder, den Verwaltungsausschuss wie in der vergangenen Wahlperiode auf neun Personen festzulegen – Bürgermeister plus sechs Mitglieder sind das Minimum, aber es kann per Ratsbeschluss aufgestockt werden. Die Ausschüsse – es bleibt bei sechs – bilden jeweils zehn Ratsmitglieder. Unger: Bislang waren es neun, aber wir haben uns im interfraktionellen Austausch auf zehn geeinigt.“ Der Bürgermeister: „So kommen wir um ein Losverfahren herum, und alle Fraktionen sind vertreten.“ Konkret bedeutet das, dass CDU und SPD jeweils vier, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke je einen Vertreter stellen.

Gewählt wurden in der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend auch die Stellvertreter des Bürgermeisters. Es bleibt bei Bewährtem: 1. Stellvertreter ist Thomas Rehme (SPD), 2. Stellvertreter Marcus Unger (CDU).

Viele Sitzungstermine

Zum Schluss der Ratssitzung kündigte der Bürgermeister an: „Wir sehen uns noch in den nächsten Wochen.“ Schließlich stehen im Sitzungskalender etliche Termine – von den konstituierenden Ortsratssitzungen über Ausschusssitzungen, ein Treffen der Verwaltungsausschüsse der drei Wittlager Gemeinden (plus Wegeausschüsse) zu einer Strategie für ein gemeindeübergreifendes Wegekonzept bis hin zur Ratssitzung am 8. Dezember. Entgegen erster Überlegungen, so Goedejohann, soll dann noch nicht der Haushaltsplan 2017 verabschiedet werden.

Die CDU-Fraktion bilden: Rolf Flerlage, Franz-Josef Kampsen, Ralf Kasper, Norbert Kroboth (stellvertretender Vorsitzender), Bodo Lübbert (stellvertretender Vorsitzender), Anita Meier zu Farwig, Lars Mithoff, Mareike Paul, Oliver Rosemann, Martin Schnöckelborg, Arnd Sehlmeyer, Marcus Unger (Vorsitzender) und Mathias Westermeyer.

Der SPD-Fraktion gehören an: Olaf Baum, Annelie Bretz, Patrick Buchsbaum, Helmut Buß (stellvertretender Vorsitzender), Thomas Gerding, Markus Helling (stellvertretender Vorsitzender), Peter Hilbricht, Dieter Klenke, Waldemar Neumann, Mark Oelgeschläger, Thomas Rehme (Vorsitzender), Martin Schütz.

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Hans-Joachim Berg, Friederike Schneider-Solf (stellvertretende Vorsitzende), Joachim Solf (Vorsitzender).

Fraktion Die Linke: Lars Büttner (Vorsitzender), Hunno Hochberger (stellvertretender Vorsitzender).


Beigeordnete:

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Bohmte, dessen Mitglieder laut Niedersächsischem Kommunalverfassungsgesetz als Beigeordnete bezeichnet werden, besteht aus neun Personen. Kraft Amtes ist Bürgermeister Klaus Goedejohann Vorsitzender. Dank der beschlossenen Aufstockung der Zahl der Beigeordneten von sechs auf acht gehen Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke nicht leer aus. Beigeordnete sind: Norbert Kroboth, Marcus Unter, Mathias Westermeyer (CDU), Helmut Buß, Markus Helling, Thomas Rehme (SPD), Hans-Joachim Berg (Grüne) und Lars Büttner (Die Linke).

0 Kommentare