19 Kinder bei erster Station Vielversprechender Start für Mobilen Treff in Bohmte

Die Nachfrage bei der ersten Station des Mobilen Jugendtreffs war groß. Foto: Kinderhaus WittlagerlandDie Nachfrage bei der ersten Station des Mobilen Jugendtreffs war groß. Foto: Kinderhaus Wittlagerland

Bohmte. „Unsere Angebote richten sich vor allem an Sechs- bis Elfjährige. Aber egal, wer letztlich kommt: Jeder wird mit uns Spaß haben“, hatte die Bohmter Jugendpflegerin Jana Nega versprochen.

Und sie sollte recht behalten: 19 Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren hatten sich auf dem Spielplatz am Heideweg in Bohmte eingefunden. Dies war die erste Station der Aktion „Mobiler Jugendtreff on Tour“.

„Wir wollen Leben auf die Spielplätze bringen“, lautete das erklärte Ziel des Teams um Norbert Schulte und Jana Nega. Zum Auftakt gelang ihnen das ganz gut. „Hoffentlich fällt die Resonanz an den anderen Spielplätzen ebenso erfreulich aus“, sagte Schulte. „Wir müssen nur die Spiele und Spielgeräte auslegen. Die Kinder beschäftigen sich von ganz alleine.“

Helfende Hand

Hin und wieder waren Schulte, Nega und Jana Ahrens aber doch gefragt: Als Mitspieler beim Boccia, als Jongleure oder ihre helfende Hand beim Klettern.

Am kommenden Montag, 20. April, macht der Mobile Treff auf dem Spielplatz der Grundschule Herringhausen halt. Am Heideweg ist er wieder am 11. Mai.

Weitere Informationen zum Mobilen Jugendtreff gibt es auch im Internet unter www.kinderhaus-wittlagerland.de/mobiler-jugendtreff .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN