Siedlergemeinschaft tagt Bohmte: Fachkundige Beratung und Geselligkeit

Von Willi Schmutte

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand mit (von links) den verabschiedeten Günter Petschull und Dietmar Ende, dann Werner Hanschen, Birgit Wulf, Rainer Steven, Jörg Schröder, Frank Schafstall und Willi Schnittker. Es fehlt Wolfgang Fietz. Foto: Willi SchmutteDer Vorstand mit (von links) den verabschiedeten Günter Petschull und Dietmar Ende, dann Werner Hanschen, Birgit Wulf, Rainer Steven, Jörg Schröder, Frank Schafstall und Willi Schnittker. Es fehlt Wolfgang Fietz. Foto: Willi Schmutte

Bohmte. Im Saal des Gasthauses „Zur Post“ traf sich die „Siedlergemeinschaft Bohmte im Verband Wohneigentum e.V.“, so der genaue Name, zur Jahreshauptversammlung. Dass bei dieser Gemeinschaft neben den formellen Dingen wie Versicherungsschutz auch gesellige Veranstaltungen gepflegt werden, ergab sich aus den Ausführungen des Vorsitzenden Frank Schafstall.

„Die Siedlergemeinschaft zählt 125 Mitglieder“, berichtete der Vorsitzende. Dann blickte er zurück auf das zurückliegende Jahr. Die Versammlung wurde ergänzt durch eine Präventivpräsentation, wo es um vorbeugende Sicherungsmöglichkeiten in Bezug auf Einbruch und Diebstahl ging.

In der Tappenwiese gab es das Osterfeuer. Mit einer Schießgruppe beteiligte sich der Verein an einem Wettbewerb in der Bohmter Schützenhalle. „Mit zwei Mannschaften war der Siedlerbund beim Elfmeter-Cup dabei“, so Schafstall. Es gab die Beteiligung beim Treffen der Spielplatzpaten, die Teilnahme an den Ferienspielen und den Frühschoppen mit Flohmarkt. Die Fahrradtour mit zehn Kindern und 41 Erwachsenen führte 2014 zur Dorfschmiede in Harpenfeld. Angesprochen wurden auch die Themen Bürgerwärme, Überschwemmungsgebiet und Regenwasserleitung. Wie berichtet ist in der Siedlung Tappenwiese der Aufbau eines Nahwärmenetzes geplant.

Willi Schnittker als Schatzmeister für die Finanzen der Siedlergemeinschaft zuständig, informierte über die Einnahmen und Ausgaben. Wahlen standen an, und die gingen reibungslos und einstimmig über die Bühne. Günter Petschull und Dietmar Ende traten auf ihren Wunsch hin als Beisitzer zurück. Frank Schafstall bedankte sich für ihre Arbeit im Vorstand zum Wohle der Gemeinschaft. Dieter Spanger hatte dann eine leichte Aufgabe als Wahlleiter. Einstimmig wurde Frank Schafstall zum Vorsitzenden wiedergewählt.

Wiedergewählt wurden auch Jessica Grewe als stellvertretende Vorsitzende, Willi Schnittker als Schatzmeister, Wolfgang Fietz als Schriftführer, dazu Werner Hanschen und Jörg Schröder als Beisitzer. Neu zu Beisitzern gewählt wurden Birgit Wulf und Rainer Steven und zu Kassenprüfern Wolfgang Höppke und Hubert Skolasti.

Nach einem kurzen Ausblick in die Zukunft, die anstehenden Baumaßnamen in der Tappenwiese und die geplante Fahrradtour stand zum Abschluss der Versammlung der Grünkohl bereit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN